Mittelmeer-Bachforelle - LinkFang.de





Mittelmeer-Bachforelle


Mittelmeer-Bachforelle

Systematik
Kohorte: Euteleosteomorpha
Unterkohorte: Protacanthopterygii
Ordnung: Lachsartige (Salmoniformes)
Familie: Lachsfische (Salmonidae)
Gattung: Salmo
Art: Mittelmeer-Bachforelle
Wissenschaftlicher Name
Salmo cettii
Rafinesque, 1810

Die Mittelmeer-Bachforelle oder Korsikaforelle (Salmo cettii) ist eine Fischart aus der Familie der Lachsfische (Salmonidae), die auf Korsika, Sardinien, Sizilien und in Italien im Bereich der Magra vorkommt. Viele Autoren sehen die Mittelmeer-Bachforelle als eine Unterart der Forelle (als Salmo trutta macrostigma). Ob die heute als Mittelmeer-Bachforelle angesehene Art bzw. Unterart mono- oder polyphyletisch ist, ist noch unklar.

Merkmale

Mittelmeer-Bachforellen bleiben meist relativ klein und erreichen eine Körperlänge von höchstens 40 Zentimetern. Der Körper weist 20 bis 60 schwarze und bräunlich-rote, kleine, augenähnliche Punkte sowie auch im ausgewachsenen Zustand neun bis 13 dunkle Balken auf den Flanken auf. Die Schwanzflosse ist leicht eingebuchtet.

Lebensweise

Die Tiere besiedeln Bäche im Hügelland und karstige Quellbereiche im Flachland. Sie halten sich gerne in dicht bewachsenen Bereichen auf. Als Nahrung dienen vor allem Wasserinsekten. Die Laichzeit liegt zwischen Januar und März, die Eier werden auf Kiesgrund im flachen Wasser abgelegt.

Gefährdung und Schutz

Die Mittelmeer-Bachforelle wird von der International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN) als gering gefährdet (Near Threatened, NT) eingestuft. Die Art ist durch Wasserentnahme, Überfischung und Einbringung von Gebietsfremden Forellenarten bedroht. Laut IUCN wird vermutet, dass während der letzten drei Generationen (10 bis 12 Jahre) der Bestand um fast 30 % zurückgegangen ist. Auf Grund von wahrscheinlich zunehmender Wasserentnahme ist von einem weiteren Rückgang auszugehen.[1]

Die Mittelmeer-Bachforelle wird von der Europäischen Union im Anhang II der FFH-Richtlinie geführt und gilt damit als Art von gemeinschaftlichem Interesse, für deren Erhaltung von den Mitgliedsstaaten besondere Schutzgebiete ausgewiesen werden müssen.

Quellen

Literatur

Einzelnachweise

  1. Salmo cettii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2010.4. Eingestellt von: J. Freyhof, M. Kottelat, 2008. Abgerufen am 12. Januar 2011

Weblinks

 Commons: Mittelmeer-Bachforelle  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Lachsfische

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mittelmeer-Bachforelle (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.