Mitchell Parish - LinkFang.de





Mitchell Parish


Mitchell Parish (* 10. Juli 1900 als Michael Hyman Pashelinsky in Litauen; † 31. März 1993 in New York City) war ein amerikanischer Liedtexter. Er schrieb u.a. den Text für "Stardust" mit Hoagy Carmichael und "Sophisticated Lady" von Duke Ellington.

Leben und Wirken

Mitchell Parish stammte aus einer 1901 aus Litauen eingewanderten jüdischen Familie. Er wuchs in Louisiana auf, später zog die Familie nach New York. In den späten 1920er Jahren begann Parish in der Tin Pan Alley als Songwriter zu arbeiten; dort spezialisierte er sich darauf, Liedtexte für Instrumentalstücke und ausländische Hits zu schreiben. Sein erster großer Erfolg war "Sweet Lorraine" im Jahr 1928, der auf einem Instrumentalstück von Cliff Boswell basierte.

Am bekanntesten wurde sein Song "Stardust", den er 1929 mit Hoagy Carmichael schrieb. Obwohl der Impresario Irving Mills (der nie eine Zeile Liedtext geschrieben hatte) und Duke Ellington ihre Namen unter "Mood Indigo" setzten, stammte der Swing-Klassiker tatsächlich von Barney Bigard und Parish. 1932 schrieb er für die Boswell Sisters den Hit "Sentimental Sisters from Georgia" mit der Musik von Frank Perkins. Die beiden schrieben auch den Cab Calloway-Erfolgstitel "The Scat Song". Im folgenden Jahr entstand mit Carmichael "One Morning in May". 1934 lieferte er den Text für Ellingtons "Sophisticated Lady". 1934 erneuerten Parish und Perkins ihre Zusammenarbeit und schufen den Titel "Stars Fell on Alabama", der bald zu einem Jazz-Standard werden sollte. Dies gilt auch für das 1935 entstandenen Lied "Stairway to the Stars". 1939 schrieb er den Song "Deep Purple" zur Melodie von Peter DeRose. Große Hits waren auch "Volare", "Moonlight Serenade" für Glenn Miller (1939) und "Sleigh Ride". Im Jahr 1987 wurde auf dem Broadway eine Revue mit dem Titel "Stardust" mit Mitchell Parishs Songs aufgeführt; sie hatte 101 Vorführungen und lief bis 1999.

Er starb im Alter von 92 Jahren in Manhattan und liegt auf dem Beth David Cemetery in Elmont, New York begraben.

Literatur

  • Ken Bloom: The American Songbook - The Singers, the Songwriters, and the Songs - . New York City, Black Dog & Leventhal, 2005 ISBN 1-57912-448-8)
  • Hill, Tony L. "Mitchell Parish, 1900-1993," in Dictionary of Literary Biography 265. Detroit: Gale Research, 2002.

Weblinks


Kategorien: Gestorben 1993 | Geboren 1900 | Songwriter | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mitchell Parish (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.