Mimi (Puppe) - LinkFang.de





Mimi (Puppe)


Die Stadtgans Mimi ist eine Klappmaulpuppe, die aus den ORF-Fernsehsendungen Am dam des, Confetti TiVi und Mimis Schnattershow bekannt ist. Sie wird von Christine Rothstein gespielt und gesprochen.

Erstmals wurde die 1980 von Arminio Rothstein geschaffene Mimi für eine Adaption des Hauff-Märchens Der Zwerg Nase verwendet. Seit damals ist sie auch fixer Bestandteil der ORF-Kindersendungen.

Nach den Auftritten bei Am dam des moderierte sie gemeinsam mit Stefan Fleming den Nachfolger „Raus mit Stefan“, in dem die beiden interessante Orte aus ganz Österreich bereisen und darüber berichten. Ab 1997 löste die Kids-Com „Mimis Villa Schnattermund“ dieses Format ab, wo das Zusammenleben von Mimi und ihren Freunden Roman, Markus, Ingrid, Grissi, Kurt, Oliver und Enrico gezeigt wird. Von 2002 bis 2004 bekommt sie ihre eigene Fernsehsendung – „Mimis Schnattershow“ – in der sie Kindern im Kindergarten- und Vorschulalter Wissenswertes aus aller Welt erklärt. Seit 2004 ist sie im „Zirkus um Confetti“ zu sehen, wo sie zusammen mit Herrn Mitterhuber, Confetti, dem Kaninchen Schuschu, dem Hund Bobo und den Wuscheln viel Spannendes erlebt.

2002 hat die Österreichische Post eine Briefmarke mit ihrem Konterfei herausgebracht.

Sendungen und Auftritte

  • Herr Anatol und seine Freunde - Betthupferln, (1978)
  • Kalif Storch (1980)
  • O mein Jojo. Das Leben des Clown Habakuk, aus der Reihe „Metternichgasse 12“ (1980)
  • Clown Habakuks Puppenzirkus (1980–1994)
  • Am dam des (1980-1994)
  • Weihnacht mit Weltstars mit Luciano Pavarotti und Mimi (24. Dezember 1984)
  • Raus mit Stefan (Am dam des-Neugestaltung 1994-1997)
  • Enrico-Shows (1995)
  • Mimis Villa Schnattermund (1997–2002)
  • Mimis Schnattershow (2002–2004)
  • Schöner Leben (8. Dezember 2002)
  • Zirkus um Confetti (2004–2008)
  • Mimi und Roman Show (mit Roman Kollmer)
  • Enrico und seine Tiere mit Mimi
  • Lisa sucht das Christkind (Theaterstück, 3. Dezember 2006)

Kategorien: Kindersendung (Fernsehen) | Theaterpuppe | Fernsehsendung (Österreich) | ORF (Fernsehen)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mimi (Puppe) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.