Miltiades (Bischof von Rom) - LinkFang.de





Miltiades (Bischof von Rom)


Miltiades oder Melchiades (hebr.-lat.: der Königliche; auch Meltiades, Melciades, Milciades, Milziade oder Miltides; † 10. oder 11. Januar 314) war vom 2. Juli 310 bis zum 10. oder 11. Januar 314 Bischof von Rom (Papst).

Leben

Trotz des griechischen Namens war Miltiades wahrscheinlich Nordafrikaner, doch ist seine Biographie ungewiss.

Während seiner Amtszeit wurde am 30. April 311 das Toleranzedikt des Galerius erlassen, womit die Christenverfolgungen im Römischen Reich, mit regionalen Ausnahmen unter Maximinus Daia, endeten. Nachdem Konstantin am 28. Oktober 312 über seinen Gegner Maxentius gesiegt hatte, kam es in weiterer Folge zwischen jenem und Licinius zur Mailänder Vereinbarung, die die Gleichstellung aller Religionen im Römischen Reich bedeutete. Der Lateranpalast gelangte in dieser Zeit de facto in den Besitz der Bischöfe von Rom, „de jure“ allerdings erst im Jahre 800 durch die als Fälschung entlarvte Konstantinischen Schenkung.

Kirchengeschichtlich bedeutsam wurde Miltiades durch das Bemühen, den Zwist mit dem Donatismus beizulegen. Er leitete das Schiedsgericht im Lateran zur Schlichtung des Streits zwischen den Bischöfen Caecilianus von Karthago und Donatus von Casae Nigrae, das am 2. Oktober 313 Caecilianus rehabilitierte und die Donatisten zur Versöhnung mit Caecilianus aufforderte.[1]

Verehrung

Seine auch Reliquien genannten (sterblichen) Reste befinden sich in der Calixtus-Katakombe in der sogenannten Region des Papstes Miltiades.[2]

Seine Gedenktage sind in der katholischen Kirche am 10. Januar und in der orthodoxen Kirche am 10. April.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

 Commons: Miltiades  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Serge Lancel: Saint Augustine. SCM Press, 2002. ISBN 0-334-02866-3. S. 166.
  2. Ruhestätte
VorgängerAmtNachfolger
EusebiusBischof von Rom
(Die Bezeichnung Papst wurde erstmals 384 verwendet)

310–314
Silvester I.


Kategorien: Gestorben 314 | Bischof (4. Jahrhundert) | Papst | Geboren im 3. Jahrhundert | Heiliger (4. Jahrhundert) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Miltiades (Bischof von Rom) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.