Mikojan-Gurewitsch MiG-AT - LinkFang.de





Mikojan-Gurewitsch MiG-AT


Mikojan-Gurewitsch MiG-AT
Typ: Trainingsflugzeug
Entwurfsland: Russland Russland
Hersteller: Mikojan-Gurewitsch
Erstflug: 21. März 1996
Produktionszeit: bisher keine Serienproduktion
Stückzahl: 2

Die Mikojan-Gurewitsch MiG-AT (russisch Микоян-Гуревич МиГ-АТ) war ein Prototyp für ein neues russisches Trainingsflugzeug.

Geschichte

Ende der 1980er-Jahre begann die Ausschreibung eines modernen Fortgeschrittenentrainers für die sowjetische Luftwaffe, der die vorhandenen L-29- und L-39-Trainer ersetzen sollte. In der ersten Auswahlrunde wurden die Jak-130 und die Mikojan-Gurewitsch MiG-AT bestätigt, für beide Typen wurde der Bau von Prototypen genehmigt. Schon 1992 wurde dieses Flugzeug in enger Zusammenarbeit mit französischen Unternehmen entwickelt, um eventuellen Triebwerksproblemen aus dem Weg zu gehen und gleichzeitig mögliche Exportmärkte zu öffnen. So wird ein – in Lizenz gebautes – Turboméca-SNECMA-Triebwerk und ein Sextant-Avioniksystem in der MiG-AT verwendet. Die Flügel aus Verbundwerkstoffen werden in Südkorea gefertigt. Ziel war es, einen Trainer zu erhalten, der die gleichen Manöver wie die MiG-29 und die Su-27 beherrscht. Deswegen wurden die Belastungsgrenzen auf +8g bzw −3g ausgelegt. Es sind zwei Prototypen gebaut worden: eine Maschine mit französischer Elektronik (ATF) und eine Maschine mit russischer Elektronik (ATR). Offizieller Erstflug war der 21. März 1996. Im Jahr 2002 siegte dann aufgrund modernerer Auslegung die Jak-130 gegenüber der MiG-AT [1].

Als MiG-ATR wird die Basisversion mit russischer Technik bezeichnet. Die Basisversion für den Export würde die französischen Triebwerke und Avionik enthalten und läuft unter der Bezeichnung MiG-ATF.

Bereits 1996 wurden auch Konstruktionsarbeiten für eine einsitzige Erdkampfversion MiG-ATB aufgenommen. Obwohl keine Bestellungen vorliegen, würde der Hersteller die fertig entwickelte MiG-AT ausländischen Kunden anbieten.

Technische Daten

Kenngröße Daten
Länge: 12,01 m
Flügelspannweite: 10,16 m
Höhe: 4,62 m
Flügelfläche: 17,67 m²
Leergewicht: mind. 3300 kg
Normales Startgewicht: 4610 kg
Maximales Startgewicht: ca. 7000 kg
Antrieb: zwei Snecma-Turbomeca Larzac-04-R20-Triebwerke mit je 14,1 kN (MiG-ATF Exportversion) bzw. zwei Sojus-RD-1700-Triebwerke mit je 17 kN (MiG-ATR)
Höchstgeschwindigkeit: 850 km/h (Meereshöhe), bzw. 1000 km/h in 2500 m Höhe
Anfangssteiggeschwindigkeit: 67 m/s
Dienstgipfelhöhe: 15.500 m
Überführungsreichweite: 2600 km
Besatzung: 2 Mann (ein Flugschüler und ein Trainer)

Bewaffnung

Zuladung bis zu 2.000 kg an sieben Außenlastträgern
Luft-Luft-Lenkflugkörper
Ungelenkte Luft-Boden-Raketen
  • 4 × GosMKB Wympel B8M1-Raketen-Startbehälter für je 20 × ungelenkte S-8-Luft-Boden-Raketen; Kaliber 80 mm
Freifallende Bomben
  • 2 × Basalt FAB-500M-62 (500-kg-Freifallbombe)
  • 4 × Basalt FAB-250M-54 (234-kg-Freifallbombe)
  • 4 × Basalt FAB-100 (100-kg-Freifallbombe)
  • 4 × Basalt FAB-50 (50-kg-Freifallbombe)
Externe Behälter

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Mikoyan-Gurevich MiG-AT  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. suchoj.com und flightglobal.com

Kategorien: Militärisches Schulflugzeug | Zweistrahliges Flugzeug

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mikojan-Gurewitsch MiG-AT (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.