Mikojan-Gurewitsch MiG-1 - LinkFang.de





Mikojan-Gurewitsch MiG-1


Mikojan-Gurewitsch MiG-1
Typ: Jagdflugzeug
Entwurfsland: Sowjetunion 1923 Sowjetunion
Hersteller: Werk Nr. 1 Moskau-Chodinka
Erstflug: 5. April 1940
Indienststellung: 1941
Produktionszeit: Januar bis September 1941
Stückzahl: 100

Die Mikojan-Gurewitsch MiG-1 (russisch Микоян-Гуревич МиГ-1) war ein sowjetisches Jagdflugzeug im Zweiten Weltkrieg.

Entwicklung

Die Flugzeugkonstrukteure Artjom Iwanowitsch Mikojan und Michail Iossifowitsch Gurewitsch gründeten im Dezember 1939 das Konstruktionsbüro Mikojan-Gurewitsch, das zu etwa 40 Prozent aus ehemaligen Polikarpow-Mitarbeitern bestand. Das erste von zwei beinahe gleichzeitig entwickelten Projekten des neuen Konstruktionsbüros hieß 65 und war als Schlachtflugzeug konzipiert, welches aber zugunsten der Iljuschin Il-2 aufgegeben wurde.

Das zweite, ab Oktober 1939 im Rahmen des Modernisierungsprogramms für die sowjetischen Luftstreitkräfte begonnene und als I-61 (I steht für Istrebitel, Jagdflugzeug) bezeichnete Projekt hatte einen Mikulin-AM-35A-Motor und fand mit einem Auftrag über drei Versuchsjäger, die später als I-200 bezeichnet wurden, Zustimmung. Dazu übernahmen Mikojan und Gurewitsch den von Polikarpow bereits vorgefertigten Entwurf K. Eine Parallelentwicklung hierzu war die I-63 mit AM-37-Triebwerk.

Der erste Prototyp flog am 5. April 1940 mit A. N. Jekatow als Pilot. Im August 1940 war die Flugerprobung abgeschlossen und das Flugzeug wurde am 18. August erstmals auf der Luftparade in Tuschino der Öffentlichkeit vorgeführt. Unter der Bezeichnung MiG-1 wurde anschließend die Genehmigung zur Serienproduktion, die im Januar 1941 anlief, erteilt.

Die Serienjäger erreichten in 7.000 Metern Höhe eine Höchstgeschwindigkeit von 628 km/h, was die Propaganda als „schnellsten Jäger der Welt“ umsetzte.

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Die MiG-1 hatte eine Reihe von Schwächen, so dass nur 100 Exemplare im Werk (Sawod) Nr. 1 in Chodinka gebaut wurden. Besonders fielen die geringe Stabilität, die geringe Reichweite und die Empfindlichkeit gegenüber Kampfbeschädigungen ins Gewicht. Entgegen den Erwartungen fanden die Luftkämpfe auch nicht in großen Höhen statt, die erwarteten Einflüge deutscher Höhenbomber erfolgte nicht, da die deutsche Luftwaffe diese nie besaß. In mittleren oder niederen Höhen konnte die Mig-1 aber ihren Geschwindigkeitsvorteil nicht erzielen und war den deutschen Einsatzmustern unterlegen. Die Mig-1 war generell eher schwer zu fliegen und erforderte erfahrene Piloten, über welche die sowjetischen Luftstreitkräfte nach Stalins "Säuberungen" aber kaum mehr verfügte. Das Flugzeug konnte infolgedessen, aber auch wegen seiner geringen Stückzahl und der erdrückenden deutschen Übermacht, nicht sein volles Potential entfalten.

Eine Verbesserung durch entsprechende Modifikationen stellte die MiG-3 dar.

Militärische Nutzer

Technische Daten

MiG-1 (МиГ-1)
Kenngröße Daten
Spannweite    10,20 m
Länge    8,26 m
Höhe    3,50 m
Flügelfläche    17,44 m2
Leermasse    2.595 kg
maximale Startmasse    3.350 kg
Triebwerk    in 12-Zylinder-V-Motor
Mikulin AM-35A mit 994 kW (1.350 PS)
Höchstgeschwindigkeit    508 km/h in Bodennähe
640 km/h in 7.800 m Höhe
Reisegeschwindigkeit    500 km/h
Steigzeit auf 5.000 m Höhe    5,3 min
Reichweite    730 km
Dienstgipfelhöhe    12.000 m
Bewaffnung    ein 12,7-mm-MG UBS
zwei 7,62-mm-MGs SchKAS

Literatur

  • Wilfried Kopenhagen: Sowjetische Jagdflugzeuge, transpress, Berlin, 1985, VLN 162-925/145/85

Kategorien: Mikojan-Gurewitsch | Flugzeugtyp des Zweiten Weltkrieges (Sowjetunion) | Einmotoriges Flugzeug

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mikojan-Gurewitsch MiG-1 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.