Mikhail Baryshnikov - LinkFang.de





Mikhail Baryshnikov


Mikhail Baryshnikov (russisch Михаил Николаевич Барышников, Michail Nikolajewitsch Baryschnikow;,* 27. Januar 1948 in Riga, Lettische SSR, UdSSR) ist ein US-amerikanischer Ballett - Tänzer, Choreograf und Schauspieler russischer Herkunft.

Leben

Michail Baryschnikow wuchs als Sohn russischer Eltern in Riga auf. Dort nahm er auch seine ersten Ballettstunden.[1] Mit 15 Jahren wurde er dank seines Talents an der Waganowa-Akademie in Leningrad aufgenommen. Drei Jahre später wurde er Solotänzer des Kirow-Balletts. 1974 setzte er sich während einer Tournee durch Kanada ab und beantragte politisches Asyl in den USA. In den folgenden Jahren tanzte er mit verschiedenen Ballettkompanien.

Von 1979 bis 1980 war er ein Principal-Tänzer am New York City Ballet. In den Jahren 1980 bis 1989 war er der künstlerische Leiter des American Ballet Theatre. 1984 wurde er US-amerikanischer Staatsbürger. 1999 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Von 1990 bis 2002 arbeitete er für das White Oak Dance Project, dessen Mitbegründer er war. Neben seiner Arbeit fürs Ballett übernahm er Rollen in Broadway-Shows und in Spielfilmen. Er hat eine Tochter mit der Schauspielerin Jessica Lange. Seit 2005 ist er künstlerischer Direktor des Baryshnikov Arts Center in New York. [2]

Film und Fernsehen

Für seinen ersten Film Am Wendepunkt erhielt er 1977 eine Oscar- und Golden-Globe- Nominierung als Bester männlicher Darsteller in einer Nebenrolle. 1985 spielte er zusammen mit Gregory Hines und Isabella Rossellini eine Hauptrolle in White Nights – Die Nacht der Entscheidung. Er spielt darin einen in den Westen geflohenen Balletttänzer, der zu einer Rückkehr ans Kirow-Ballett überredet werden soll.

Im Film Company Business spielt er an der Seite von Gene Hackman einen KGB-Agenten in den USA.

In der letzten Staffel der TV-Serie Sex and the City trat er regelmäßig als Carrie Bradshaws Freund Aleksandr Petrovsky auf. Auch im Video zu Barbra Streisands Lied Emotion hatte er einen kurzen Gastauftritt.

Literatur

Quellen

  1. Florian Maass: Brodsky sitzt im Café und lüftet den Hut. In Riga wurde er geboren, dort ist er aufgewachsen – ein Treffen mit Mikhail Baryschnikow, der nun Theater spielt, statt zu tanzen. In: Neue Zürcher Zeitung, 21. November 2015, S. 51.
  2. Webseite des Baryshnikov Arts Center

Weblinks

 Commons: Mikhail Baryshnikov  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Choreograf (Ballett) | Künstler (Riga) | Russischer Künstler | Russischer Emigrant in den USA | Schauspieler | Geboren 1948 | US-Amerikaner | Mann | Balletttänzer

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mikhail Baryshnikov (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.