Mika Lehtinen - LinkFang.de





Mika Lehtinen


Finnland Mika Lehtinen

Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. Mai 1975
Geburtsort Turku, Finnland
Größe 177 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #5
Schusshand Links
Spielerkarriere
1993–2002 TPS Turku
2002–2004 MODO Hockey
2004–2005 Espoo Blues
2005–2007 TPS Turku
2007–2008 HC Milano Vipers
2008–2010 Asiago Hockey
seit 2010 HC Bozen

Mika Lehtinen (* 23. Mai 1975 in Turku) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit 2010 beim HC Bozen in der italienischen Serie A1 unter Vertrag steht.

Karriere

Mika Lehtinen begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von TPS Turku, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1993/94 sein Debüt in der SM-liiga gab, wobei er in zwei Spielen ein Tor vorbereitete. In der folgenden Spielzeit wurde der Verteidiger erstmals Finnischer Meister mit TPS. Parallel spielte er ebenso wie im Jahr darauf als Leihspieler für Kiekko-67 in der I divisioona, der zweiten finnischen Spielklasse. 1996 und 1997 wurde er in Finnland jeweils Vizemeister mit TPS, während er mit seiner Mannschaft auf europäischer Ebene in der Saison 1996/97 die erste Ausgabe der European Hockey League gewann. In den Spielzeiten 1998/99, 1999/2000 und 2000/01 gewann er weitere drei Mal in Folge den finnischen Meistertitel mit TPS Turku.

Von 2002 bis 2004 stand Lehtinen für MODO Hockey in der schwedischen Elitserien auf dem Eis. Anschließend verbrachte er eine Spielzeit in der SM-liiga bei den Espoo Blues, ehe er von 2005 bis 2007 zu seinem Heimatverein TPS Turku zurückkehrte. Nachdem er dort seinen Stammplatz verloren hatte, schloss er sich zur Saison 2007/08 dem HC Milano Vipers aus der italienischen Serie A1 an. Nachdem der Klub aufgelöst wurde, wechselte er innerhalb der höchsten italienischen Spielklasse zu Asiago Hockey. Mit seinem neuen Verein wurde er in der Saison 2009/10 Italienischer Meister. Seit der Saison 2010/11 spielt der Finne für Asiagos Ligarivalen HC Bozen.

Erfolge und Auszeichnungen

Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Elitserien-Hauptrunde 2 94 4 14 18 149
Elitserien-Playoffs 2 12 1 3 4 28
SM-liiga-Hauptrunde 12 432 42 83 125 316
SM-liiga-Playoffs 8 50 3 5 8 42

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks


Kategorien: Italienischer Meister (Eishockey) | Eishockeyspieler (Finnland) | Geboren 1975 | Finnischer Meister (Eishockey) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mika Lehtinen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.