Michel-Antoine David - LinkFang.de





Michel-Antoine David


Michel-Antoine David auch David l'aîné (* 1707; † 17. März 1769 in Paris) war ein französischer Drucker, Verleger und Enzyklopädist im Zeitalter der Aufklärung.[1] Er war einer der Verleger der Encyclopédie französischer Aufklärer.

Leben und Wirken

David entstammte einer Familie von Pariser Druckern; er war der Sohn des Michel Étienne David. Sein Großvater war der Drucker Michel David und sein Onkel Christophe David (1682–1741). Seine Ausbildung absolvierte er vom September 1727 bis zum Januar 1732 bei dem Pariser Drucker Claude-Louis Thiboust. Am 2. Mai 1732 wurde er Mitglied der Gilde der Buchhändler und Drucker von Paris und am 1. September 1733 erhielt er seinen Meisterbrief.

Als Buchhändler war er in dem Zeitraum von 1732 bis 1769 aktiv, ab 1751 noch zusätzlich als Verleger. Er lebte und arbeitete von 1732 bis 1769 an verschiedenen Orten in Paris, so in der rue Saint-Jacques (ca. 1751), in der rue vis-à-vis la grille des Mathurins (ca.1762–1764), der rue d’Enfer à Saint Michel (1765) und schließlich am quai des Augustines Quai des Grands Augustins (ca. 1768).[2]

David war einer der vier Verleger der Encyclopédie, dessen Herausgeber Denis Diderot und Jean-Baptiste le Rond d’Alembert waren.[3] Die anderen Verleger waren André-François Le Breton, Antoine-Claude Briasson und Laurent Durand.[4]

Literatur

  • Augustin-Martin Lottin: Catalogue chronologique des libraires et des libraires-imprimeurs de Paris depuis l’an 1470… jusqu’à présent. Paris, 1789, 2 vol.
  • Marie-Anne Merland; Jehanne Reyniers: La Fortune d’André-François Lebreton. In Revue française d’histoire du livre. Jan.-März 1979
  • Jean-Dominique Mellot; Élisabeth Queval: Répertoire d’imprimeurs/libraires (vers 1500-vers 1810). Paris, Bibliothèque nationale de France, 2004, S. 170.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. A. Kafker: Notices sur les auteurs des dix-sept volumes de « discours » de l'Encyclopédie. Recherches sur Diderot et sur l'Encyclopédie  Année 1989 Volume 7 Numéro 7 S. 136
  2. Consortium of European Research Libraries
  3. Blom, Philipp: Das vernünftige Ungeheuer. Diderot, D´Alembert, De Jaucourt und die Grosse Enzyklopädie. Eichborn Verlag Frankfurt a/M. 2005, ISBN 3-8218-4553-8, S. 78, 131
  4. Robert Darnton: The Business of Enlightenment: Publishing History of the Encyclopédie 1775-1800. Harvard University Press 1987, ISBN 0-674-08786-0


Kategorien: Person um Denis Diderot | Enzyklopädist (Encyclopédie) | Geboren 1707 | Gestorben 1769 | Verleger (18. Jahrhundert) | Person (Paris) | Buchdrucker | Franzose | Mann | Literatur (18. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Michel-Antoine David (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.