Michail Petrowitsch Lasarew - LinkFang.de





Michail Petrowitsch Lasarew


Michail Petrowitsch Lasarew (russisch Михаил Петрович Лазарев, wiss. Transliteration Michail Petrovič Lazarev; * 3. jul./ 14. November 1788 greg. in Wladimir; † 11. jul./ 23. April 1851 greg. in Wien) war ein Admiral der russischen Marine.

Leben

Nach Abschluss der Kadettenschule absolvierte er von 1803 bis 1808 ein Praktikum bei der britischen Flotte. Nach seiner Rückkehr diente er in der russischen Baltischen Flotte. Von 1813 bis 1816 unternahm er mit der Suworow seine erste Weltreise, auf der er das nach seinem Schiff benannte Atoll Suwarrow entdeckte.

Während der ersten russischen Antarktisexpedition von 1819 bis 1821 unter der Leitung von Bellingshausen, in deren Verlauf der antarktische Kontinent entdeckt wurde, war Lasarew der Kommandant der Fregatte Mirny. Bereits ein Jahr nach seiner Rückkehr unternahm Lasarew von 1822 bis 1825 mit der Fregatte Kreisser seine dritte Weltreise. Als Kommandant des Linienschiffs Asow zeichnete er sich 1827 bei der Seeschlacht von Navarino gegen die Türken und Ägypter aus und wurde zum Konteradmiral ernannt.

Von 1833 bis zu seinem Tod war Lasarew Befehlshaber der russischen Schwarzmeerflotte und Schwarzmeerhäfen sowie Militärgouverneur von Sewastopol und Nikolajew. Inzwischen zum Vizeadmiral ernannt, landete er mit russischen Truppen im September 1838 in der Zemess-Bucht und erbaute dort eine Festung, aus der später die Hafenstadt Noworossijsk hervorging. Seine Ernennung zum Admiral erfolgte 1843.

Lasarew wurde nach seinem Tod in der Wladimirkathedrale in Sewastopol beerdigt.

Würdigung

Mehrere geographische Orte wurden nach Lasarew benannt, darunter ein zum Tuamotu-Archipel gehörendes Atoll im Südpazifik (heutiger Name Mataiva), eine Insel im Aralsee, eine Bucht und ein Hafen im Japanischen Meer, ein Randmeer des Südlichen Ozeans vor dem Königin-Maud-Land (Lasarew-See) sowie im ebenfalls im Königig-Maud-Land das Lasarew-Schelfeis, eine Bucht zwischen der Alexander- und der Rothschild-Insel in der Bellingshausen-See (Lasarew-Bucht) sowie das Lasarew-Gebirge im nördlichen Viktorialand in der Antarktis.


 Commons: Mikhail Petrovich Lazarev  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Polarforscher (Antarktis) | Weltumsegler | Admiral (Russisches Kaiserreich) | Geboren 1788 | Gestorben 1851 | Russe | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Michail Petrowitsch Lasarew (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.