Michael Thielen - LinkFang.de





Michael Thielen


Michael Thielen (* 14. April 1959 in Prüm/Eifel) ist Mitglied der CDU. Er war von 2006 bis 2008 Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, und ist gegenwärtig Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Leben

Thielen studierte von 1983 bis 1990 Politikwissenschaft, neuere Geschichte und Philosophie. Ab 1987 war er Mitarbeiter im Büro des Bundestagsabgeordneten Jürgen Rüttgers (CDU). Nach seinem Studium arbeitete er bis 1995 als Referent für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Nachdem Rüttgers 1994 von Bundeskanzler Helmut Kohl zum Bundesminister für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie berufen wurde, übernahm Thielen ab 1995 die Leitung des Ministerbüros sowie den Leitungsstab des Bundesbildungsministeriums. Nach dem Antritt der Rot-Grünen-Bundesregierung 1998 wurde Thielen Leiter der Unterabteilung Europäische Bildungs- und Forschungszusammenarbeit im Bundesbildungsministerium, wechselte jedoch 1999 in die Leitung der CDU-Bundesgeschäftsstelle. Von der Großen Koalition aus CDU/CSU und SPD (2005 bis 2009) wurde Thielen 2006 zum Staatssekretär im Bundesbildungsministerium berufen. Der frühere Ministerpräsident und amtierende Ehrenvorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung Bernhard Vogel schlug 2008 seine Ernennung zum Generalsekretärs der KAS vor. Thielen trat daraufhin am 15. November 2008 die Nachfolge von Wilhelm Staudacher an.

Michael Thielens Frau Cornelia Quennet-Thielen (CDU) wurde im November 2008 als Nachfolgerin ihres Mannes Staatssekretärin im Bundesbildungsministerium.[1] Sie war vorher Abteilungsleiterin und stellvertretende Chefin des Bundespräsidialamts.

Einzelnachweise

  1. www.focus.de

Weblinks


Kategorien: Person (Konrad-Adenauer-Stiftung) | Beamteter Staatssekretär (Bundesrepublik Deutschland) | CDU-Mitglied | Geboren 1959 | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Michael Thielen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.