Michael Dukakis - LinkFang.de





Michael Dukakis


Michael Stanley Dukakis (* 3. November 1933 in Brookline, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und Hochschullehrer griechischer Abstammung. Er war von 1975 bis 1979 und nochmals von 1983 bis 1991 Gouverneur des Bundesstaates Massachusetts. Bei der Wahl von 1988 trat er als Kandidat seiner Partei für die Präsidentschaft an, musste sich aber dem Republikaner George H. W. Bush geschlagen geben.

Leben

Sein Vater Panos Dukakis (1896–1979) und seine Mutter Euterpe (geborene Boukis, 1903–2003) waren griechische Einwanderer. Michael Dukakis studierte bis 1960 Rechtswissenschaften an der Harvard University, wo er den Juris Doctor erwarb. Er war von 1962 bis 1970 Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Massachusetts.

Von 1975 bis 1979 und nochmals von 1983 bis 1991 war Dukakis Gouverneur von Massachusetts. Seine eigene Partei hatte ihn 1978 nach seiner ersten Amtszeit nicht zur Wiederwahl gestellt und stattdessen Edward J. King nominiert.

In Boston verbesserte Dukakis den öffentlichen Personennahverkehr (MassTrans) und ließ die dortige U-Bahn modernisieren. 1977 rehabilitierte er die italienischstämmigen US-Anarchisten Sacco und Vanzetti, die 1921 vorgeblich wegen Raubmord, vermutlich aber aus politischen Gründen zum Tode verurteilt und 1927 hingerichtet worden waren.

1988 war Dukakis der Kandidat der Demokratischen Partei für die Wahl zum 41. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, verlor aber mit seinem Vizepräsidentschaftskandidaten Lloyd Bentsen deutlich gegen George Bush und Dan Quayle.[1]

Nach seiner politischen Laufbahn wurde er im Juni 1991 Hochschullehrer für Politikwissenschaften (Distinguished Professor of Political Science) an der Northeastern University in Boston[2] und Visiting Professor of Public Policy an der University of California, Los Angeles.[3] Von 1998 bis 2003 war er zweiter Vorstandsvorsitzender bei dem öffentlichen Unternehmen National Railroad Passenger Corporation (Amtrak).

Michael Dukakis ist seit 1963 mit Katharine („Kitty“) Dickson Dukakis (* 1936) verheiratet. Sie haben drei Kinder: John, Andrea und Kara; ein viertes Kind starb 20 Minuten nach der Geburt. Das Paar lebt in Brookline und im Winter in Los Angeles (Kalifornien). Michael Dukakis ist der Vetter der Schauspielerin und Oscarpreisträgerin Olympia Dukakis.

Weblinks

 Commons: Michael Dukakis  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Der Wahlkampf von Michael Dukakis gegen George Bush wird im amerikanischen Spielfilm Donnie Darko erwähnt.
  2. www.northeastern.edu – Kitty and Michael Dukakis Center for Urban and Regional Policy – Kitty and Michael Dukakis Biographies (englisch). Abgerufen am 18. Oktober 2009.
  3. www.spa.ucla.edu School of Public Affairs, Department of Public Policy - Faculty (englisch). Abgerufen am 18. Oktober 2009.


Kategorien: Kandidat für die Präsidentschaftswahl (Vereinigte Staaten) | Hochschullehrer (Northeastern University) | Gouverneur (Massachusetts) | Hochschullehrer (University of California, Los Angeles) | Mitglied des Repräsentantenhauses von Massachusetts | Mitglied der Demokratischen Partei (Vereinigte Staaten) | Geboren 1933 | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Michael Dukakis (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.