Mettlen TG - LinkFang.de





Mettlen TG


TG ist das Kürzel für den Kanton Thurgau in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Mettlenf zu vermeiden.
Mettlen
Staat: Schweiz
Kanton: Thurgau TG
Bezirk: Weinfelden
Politische Gemeinde: Bussnang
Postleitzahl: 9517
Koordinaten:
Höhe: 486 m ü. M.
Einwohner: 393 (2006)
Website: www.bussnang.ch
Karte

Mettlen ist eine Ortschaft in der Gemeinde Bussnang im Bezirk Weinfelden des Kantons Thurgau in der Schweiz.

Geographie

Mettlen liegt an der südlichen Abdachung der Thur, in einem Talkessel wo sich der Itobelbach und der Waldibach zum Furtbach vereinen. Das Dorf umschliesst neben der Hauptsiedlung auch die Höfe Waldi, Altegg und Itobel.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
2006 393
2000 365
1995 361
1990 353
1941 354
1888 433
1751 335

Geschichte

Wappen

Das Mettler Wappen ist neuerer Schöpfung. Es ist von Weiss und Schwarz gespalten und mit einem roten Hirsch belegt. Der Hirsch ist das Wappentier der Herren von Mettlen. Die Flaggenfarben sind Rot, Weiss und Schwarz: Weiss-Rot erinnert an den bischöflichen Hof von Konstanz, Weiss und Schwarz sind die Farben der Stadt St.Gallen.

Dorfmuseum

Das Ortsmuseum Mettlen wurde im Jahre 1991 aus Anlass der 700 Jahr-Feierlichkeiten zur Gründung der Eidgenossenschaft eröffnet. Es befindet sich im Untergeschoss der Firma ESGE, Hauptstr. 21, 9517 Mettlen, links am Ende des Gebäudes. Das Museum vermittelt einen vertieften Einblick in Dorfleben und Handwerk eines typischen thurgauischen Dorfes um das Jahr 1900. Der erste Raum zeigt eine Dorfschule mit Schulmöbeln, Bildern, Dokumenten und Lehrmitteln. Das Gewerbe ist mit damaligen Berufen wie Schmied, Schlosser, Maurer, Baumeister, Küfer, Schreiner, Zimmermann, Gabelmacher, Wagner, Sattler, Schuhmacher und Maler vertreten und findet mit den zugehörigen Werkzeugen im zweiten Raum Platz. Das Dorf Mettlen zählte um 1900 über zwanzig Heimstickereien. Die Abhängigkeit von der Textilindustrie war gross. Die wenigen erhalten gebliebenen Zeugnisse dieses Erwerbszweiges sind eben falls im Ortsmuseum ausgestellt. Selbstverständlich dürfen auch Land- und Forstwirtschaft, Elektra sowie ein „Tante-Emma-Laden“ nicht fehlen. Diverse Fotografien zeugen vom regen Dorfleben in Mettlen. Bekannt waren beispielsweise die Freilichtspiele, die hinter dem biedermeierlichen Schulhaus aufgeführt wurden. Oskar Stucki hat die Objekte des Museums über Jahrzehnte gesammelt und dieses bis ins Jahr 2004 auch betreut. Nach seinem Tod wurde das Museum mit sämtlichen Inventar an Kurt Stucki, den Bruder des Verstorbenen übergeben. Das Museum wird so im Sinne des Gründers weitergeführt und ständig ergänzt.

Politische Zugehörigkeit

Seit 1798 der Thurgau von den eidgenössischen Oberherren als frei erklärt wurde, war Mettlen eine selbstständige Ortsgemeinde, die zur Munizipalgemeinde Bussnang gehörte. Im Zuge der grossen Gemeinderevision Mitte der 1990er-Jahre schloss sich Mettlen Ende 1995 der politischen Gemeinde Bussnang an.

Kunst & Kultur

  • Bildhauer-Atelier im Dorfzentrum
  • Atelier Yvodom
  • Atelier WomenART

Schulen

In Mettlen wird der Nachwuchs von Kindergarten bis sechste Klasse betreut.

Sehenswürdigkeiten

  • Steingarten mit unzähligen Findlingen aus dem Schweizer Gebirgsmassiv
  • Historische Schmiede (letzter Schmied Alfred Siegrist)
  • Dorfmuseum: Historisches Schulzimmer, Berufe und ihre Werkzeuge, Dorfkaufmannsladen, etc.

Weblinks


Kategorien: Ehemalige politische Gemeinde in der Schweiz | Ort im Kanton Thurgau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mettlen TG (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.