Mellieħa - LinkFang.de





Mellieħa


Mellieħa
Wappen Karte
Basisdaten
Staat: Malta
Gzejjer: Malta Majjistral (Nordwest-Malta)
Distretti: Northern
Fläche: 22,64439 km²
Einwohner: 8849
(31. Dezember 2013 )[1]
Bevölkerungsdichte: 391 Einw./km²
ISO 3166-2: MT-30
Postleitzahl: MLH
Website: www.mellieha.gov.mt
Politik
Bürgermeister: Robert Cutajar (PN)

Mellieħa ist eine ländliche, touristisch erschlossene Kleinstadt der Republik Malta mit 8849 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013 ). Sie liegt im Nordwesten der Insel auf einer Anhöhe zwischen St. Paul's Bay und Mellieħa Bay. Zur Gemeinde gehören auch die unbewohnten Saint Paul’s Islands.

Geschichte

Funde von einfachen Werkzeugen und Gräbern deuten darauf hin, dass Mellieħa seit 3000 v. Chr. bewohnt wurde.

Während der römischen und byzantinischen Besatzung Maltas (ca. 210 v. Chr. bis 870 n. Chr.) lebten in der Region um Mellieħa hauptsächlich Bauern und Fischer. Als Behausungen dienten überwiegend natürliche Höhlen. In Zeiten der arabischen Besatzung (870 bis 1127 n. Chr.) wurde die Region Mellieħa von den Einwohnern verlassen.

Während der Regierungszeiten der Johanniter (1530–1798) wurde Mellieħa allmählich neu besiedelt. Die damals erbaute und noch bis heute in Teilen erhaltene Kapelle der heiligen Jungfrau Maria diente den Einwohnern ganz Maltas als Pilgerstätte. Sie enthält eine direkt auf den Fels gemalte Mariendarstellung, die der Legende nach vom Evangelisten Lukas stammen soll, tatsächlich aber erst im 13. Jahrhundert entstand.

Die Britische Machtergreifung in Malta um 1800 führte zu einer nachhaltigen Neubesiedelung Mellieħas.

Wirtschaft und Bedeutung

Die Haupteinnahmequelle Mellieħas ist heute der Tourismus. Der Strand entlang der Mellieħa Bay gilt als der längste Sandstrand Maltas und wird von Touristen und Einheimischen intensiv genutzt. Die Mellieħa Bay ist gesäumt mit mehreren Hotels und einem dänischen Feriendorf.

Die strategische Lage entlang der Route von Valletta zu den Inseln Gozo und Comino macht Mellieħa zu einem Umschlagsplatz für die Güter umliegender Ländereien des Nordwestens Maltas. Zu Mellieħa gehört auch die Ortschaft Marfa Ridge, die bequem per Bus oder auch zu Fuß zu erreichen ist. Hier befinden sich der Fähranleger nach Comino und Gozo und der Hafen für Ausflugsboote, der auch für Taucher ein reichhaltiges Angebot bereithält.

Etwa zwei Kilometer westlich der Stadt befindet sich mit dem Popeye Village Fun Park eine wichtige Touristenattraktion am Ufer der Anchor Bay.

Städtepartnerschaften

Mellieħa unterhält Partnerschaften mit drei Städten:

Weblinks

 Commons: Mellieħa  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Mellieħa – Reiseführer

Einzelnachweise

  1. National Statistics Office Malta: Demographic Review 2013 (PDF-Datei; 850 kB)

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mellieħa (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.