Melitopol - LinkFang.de





Melitopol


Melitopol
Мелітополь
Basisdaten
Oblast: Oblast Saporischschja
Rajon: Kreisfreie Stadt
Höhe: keine Angabe
Fläche: 49,66 km²
Einwohner: 156.523 (2015)
Bevölkerungsdichte: 3.152 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 72300-72312
Vorwahl: +380 6192
Geographische Lage:
KOATUU: 2323000000
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt
Adresse: вул. К. Маркса 5
72312 м. Мелітополь
Website: http://www.mlt.gov.ua/
Statistische Informationen

Melitopol (ukrainisch Мелітополь ; russisch Мелитополь) ist das Zentrum des gleichnamigen Rajons in der Oblast Saporischschja in der Ukraine mit rund 156.000 Einwohnern (2015)[1]. Die Stadt stellt ein wichtiges Industriezentrum im Süden der Oblast dar und befindet sich etwa 60 km nördlich des Asowschen Meeres, 110 km südlich von Saporischschja und 120 km westlich von Berdjansk.

Geschichte

1816 wurde an diesem Ort eine Siedlung namens Nowoalexandrowka gegründet. 1842 erhielt sie die Stadtrechte und wurde in Melitopol umbenannt.

In Melitopol bestand das Kriegsgefangenenlager 424 für deutsche Kriegsgefangene des Zweiten Weltkriegs.[2] Es wurde aus Naltschik hierher verlegt.

Einwohner-Entwicklung

Die Einwohnerzahl entwickelte sich folgendermaßen:

Quellen: 1939: [3] 1959: [4] 1979: [5] 1989-2015: [1]

Söhne und Töchter der Stadt

Partnerstädte

Melitopol ist Partnerstadt folgender Städte und Gebiete:

Rajon

Der von Melitopol aus verwaltete Rajon Melitopol hat eine Fläche von 1780 km² und eine Bevölkerung von 50.329 Einwohnern (2012). Die Bevölkerungsdichte beträgt 28 Einwohner je km².

Weblinks

 Commons: Melitopol  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Bevölkerungszahlen auf pop-stat.mashke
  2. Maschke, Erich (Hrsg.): Zur Geschichte der deutschen Kriegsgefangenen des zweiten Weltkrieges. Verlag Ernst und Werner Gieseking, Bielefeld 1962–1977.
  3. Bevölkerungsentwicklung auf Citypolulation.de
  4. Volkszählung der UdSSR 1959 auf webgeo.ru (russisch)
  5. Volkszählung der UdSSR 1979 auf webgeo.ru (russisch)

Kategorien: Ort in der Oblast Saporischschja

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Melitopol (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.