Mehmed Fuad Pascha (Staatsmann) - LinkFang.de





Mehmed Fuad Pascha (Staatsmann)


Mehmed Fuad Pascha (osmanisch محمد فؤاد پاشا; * 17. Januar 1814 in Konstantinopel, heute Istanbul; † 12. Februar 1869 in Nizza) war ein osmanischer Staatsmann.

Fuad war der Sohn des angesehenen Dichters Kechci-zad Izzet Molla. Er wurde an einer medizinischen Schule ausgebildet und war zunächst ein Armeechirurg. 1836 trat er als Beamter im Außenministerium in den Staatsdienst ein. Er wurde Sekretär der Botschaft in London; wurde mit speziellen Missionen in den Fürstentümern und in St. Petersburg (1848) beauftragt, und wurde 1851 als Sonderbevollmächtigter nach Ägypten geschickt. In diesem Jahr wurde er Minister für äußere Angelegenheiten, ein Posten, auf den er später noch viermal berufen wurde, und den er zum Zeitpunkt seines Todes bekleidete.

Während des Krimkriegs kommandierte er die Truppen an der griechischen Front und zeichnete sich durch seinen Mut aus. Er wurde osmanischer Delegierter in der Pariser Konferenz von 1856, wurde 1860 mit einer Mission nach Syrien betraut, und war 1860/61 Großwesir sowie Kriegsminister. Er begleitete Sultan Abdülaziz auf seiner Reise nach Ägypten und Europa. Er starb in Nizza, wohin er wegen seiner Gesundheit gegangen war.

Fuad war berühmt für seine Kühnheit und seine Entscheidungsfreudigkeit sowie für seinen wachen Verstand und seine vielen bonmots. Im Allgemeinen als Anhänger einer pro-englischen Politik betrachtet, leistete er seinem Land wertvolle Dienste durch seine kompetente Leitung der auswärtigen Beziehungen der Pforte, und nicht zuletzt durch seine wirksame Schlichtung der syrischen Angelegenheiten nach den Massakern von 1860.

Mehmed Fuad Pascha war Angaben der Großloge der Freien und Angenommenen Maurer der Türkei zufolge Freimaurer.[1]

Mehmed Fuad Pascha sollte nicht verwechselt werden mit dem gleichnamigen türkischen General, siehe Mehmed Fuad Pascha (General).

Weblinks

 Commons: Mehmed Fuad Pascha  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Großloge der Freien und Angenommenen Maurer der Türkei: Berühmte Türkische Freimaurer (türkisch)
VorgängerAmtNachfolger
Mehmed Emin Ali PaschaGroßwesir des Osmanischen Reiches
22. November 1861–6. Januar 1863
Yusuf Kamil Pascha
Yusuf Kamil PaschaGroßwesir des Osmanischen Reiches
3. Juni 1863–5. Juni 1866
Mütercim Mehmed Rüşdi Pascha


Kategorien: Freimaurer (Türkei) | Kriegsminister (Osmanisches Reich) | Pascha | Person im Krimkrieg (Osmanisches Reich) | Großwesir | Person (Istanbul) | Gestorben 1869 | Geboren 1814 | Freimaurer (19. Jahrhundert) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mehmed Fuad Pascha (Staatsmann) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.