Medusanebel - LinkFang.de





Medusanebel


Planetarischer Nebel
Abell 21 / YM 29 / Medusa-Nebel
Sternbild Zwillinge
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 07h 29m 02,7s [1][2]
Deklination +13° 14′ 48″[1][2]
Erscheinungsbild

Winkelausdehnung 12′
Zentralstern
Bezeichnung WD 0726+133 

Physikalische Daten

Entfernung ca. 1500 Lj
(ca. 500 pc) [3]

Durchmesser ca. (1,8 × 1,4) pc
Geschichte
Entdeckung George O. Abell / Hugh M. Johnson
Datum der Entdeckung 1955
Katalogbezeichnungen
 PK 205+14 1 • PN G205.1+14.2 • Sh 2-274 • Abell 21 • YM 29

Abell 21 oder YM 29, auch bekannt als Medusa-Nebel ist ein ausgedehnter planetarischer Nebel mit geringer Flächenhelligkeit im Sternbild Zwillinge. Seinen Eigennamen verdankt der Nebel den schlangenartigen Gasfilamente, die ans Haar der Medusa erinnern.

Er wurde 1955 unabhängig voneinander durch George Ogden Abell am Palomar-Observatorium und Hugh M. Johnson im Rahmen des Yerkes-McDonald-Survey entdeckt.[4] Bis in die 1970er wurde auch erwogen, dass es sich um ein Supernovaüberrest handeln könnte. Aufgrund der berechneten Ausdehnungsgeschwindigkeit und des thermischen Charakters der Radioemission schlossen sowjetische Astronomen 1971, dass die ursprüngliche Klassifizierung am wahrscheinlichsten ist.[4]

Das Objekt ist nicht zu verwechseln mit dem Galaxienhaufen Abell 21 oder den verschmelzenden Galaxien NGC 4194, die aufgrund ihrer Erscheinung manchmal auch mit dem Medusenhaupt in Verbindung gebracht werden.

Einzelnachweise

  1. MEDUSA -- Planetary Nebula . Centre de Données astronomiques de Strasbourg. Abgerufen am 1. Juli 2010.
  2. Cutri, R. M.; Skrutskie, M. F.; van Dyk, S.; Beichman, C. A., et al: 2MASS All Sky Catalog of point sources.. In: The IRSA 2MASS All-Sky Point Source Catalog, NASA/IPAC Infrared Science Archive.. 2003 June. Bibcode: 2003tmc..book.....C .
  3. Robert Nemiroff (MTU) & Jerry Bonnell (USRA): The Medusa Nebula. In: Today's Astronomy Picture of the Day. 12 June 2010. Abgerufen am 1. Juli 2010.
  4. 4,0 4,1 T. A. Lozinskaya: Interferometry of the Medusa Nebula A21 (YM 29). (PDF) In: Soviet Astronomy. 16, Juni 1973, S. 945. Bibcode: 1973SvA....16..945L .

Weblinks


Kategorien: Astronomisches Objekt (entdeckt 1955) | Zwillinge (Sternbild) | Individueller astronomischer Nebel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Medusanebel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.