Medtronic - LinkFang.de





Medtronic


Medtronic plc
Medtronic.svg
Rechtsform public limited company
ISIN IE00BTN1Y115
Gründung 1949
Sitz Dublin, Irland Irland
Leitung Omar S. Ishrak (Vorsitzender und CEO)
Mitarbeiter 85.000 (2014)[1]
Umsatz 27,8 Mrd. US-Dollar (2014)[1]
Branche Medizintechnik
Website medtronic.de

Medtronic plc (NYSE: MDT) mit Hauptsitz in Dublin ist ein börsennotiertes Unternehmen auf dem Gebiet der Medizintechnik. Das Unternehmen ist in den Aktienindizes S&P 100 und S&P 500 vertreten. Bekannt ist die Firma für ihre Herzschrittmacher, Implantierbare Kardioverter-Defibrillatoren, Herzklappen, Insulinpumpen, Aortenstentgrafts, Koronarstents und Neurostimulatoren. Von Medtronic werden mehr als die Hälfte aller weltweit implantierten Herzschrittmacher hergestellt.

Hintergrund

Die Firma wurde 1949 von Earl Bakken und Palmer Hermundslie gegründet. Momentan sind 85.000 Mitarbeiter bei Medtronic beschäftigt, die einen Umsatz von rund 27,8 Mrd. US-Dollar generieren.[1]

Im Juni 2014 wurden Pläne bekannt, den irischen Konkurrenten Covidien zu kaufen.[2] Die Übernahme wurde am 27. Januar 2015 abgeschlossen und der Sitz von Medtronic von Fridley, Minnesota nach Dublin verlegt.[3]

Deutschland

Die Medtronic GmbH in Deutschland hat seit 1970 ihren Sitz in Meerbusch. Ende 2008 wurde dort der neue Deutschlandsitz bezogen. Dort arbeiten etwa 240 der rund 800 deutschen Mitarbeiter.

Europa

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Die Medtronic GmbH in Österreich hat ihren Sitz in Wien. Der europäische Hauptsitz von Medtronic ist in Tolochenaz (VD), in der Schweiz, angesiedelt. In Europa sind 6.000 Mitarbeiter tätig.

Sonstiges

Ende 2007 wurde bekannt, dass die Elektroden der Serie Sprint Fidelis unter Umständen brechen können und mit 5 Todesfällen in den USA in Zusammenhang gebracht werden, Medtronic zahlte im Jahr 2010 an 3.700 Kläger 268 Mio US-Dollar.[4] [5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Homepage Medtronic: Facts and Statistics abgerufen am 19. Juli 2015
  2. Christiane Hanna Henkel: Medtronic kauft Covidien. nzz.ch, 16. Juni 2014, abgerufen am 16. Juni 2014
  3. http://www.zacks.com/stock/news/161930/medtronic-completes-covidien-acquisition-for-50b
  4. Elektroden defekt Medtronic stoppt Verkauf. n-tv.de, 15.10.2007, abgerufen am 4. Mai 2014.
  5. Medtronic To Pay $268M To Settle 3,700 Claims Involving Sprint Fidelis Leads. www.lexisnexis.com, 14. Oktober 2010, abgerufen am 4. Mai 2014 (englisch).

Kategorien: Unternehmen (Meerbusch) | Medizintechnikunternehmen | Kardiologie | Hersteller von medizinischen Geräten | Unternehmen (Minnesota) | Unternehmen (Wien) | Börsennotiertes Unternehmen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Medtronic (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.