Me First and the Gimme Gimmes - LinkFang.de





Me First and the Gimme Gimmes


Me First and the Gimme Gimmes


Allgemeine Informationen
Genre(s) Punkrock, Pop-Punk
Gründung 1995
Aktuelle Besetzung
Spike Slawson (von Swingin’ Utters)
Gitarre, Gesang
Joey Cape (von Lagwagon)
Gitarre
Chris Shiflett (von Foo Fighters)
Fat Mike (von NOFX)
Dave Raun (von Lagwagon)

Me First and the Gimme Gimmes ist eine US-amerikanische Punkrock-Coverband, die 1995 gegründet wurde. Sie sind bekannt dafür, Musik von klassischen Pop-Bands zu covern und in eine Punkrock-Version umzuwandeln. Die bevorzugte Ära der Lieder ist Musik der 1960er- und 1970er-Jahre. Da alle Mitglieder in anderen bekannten Bands spielen, bezeichnet man „Me First and the Gimme Gimmes“ als Supergroup.

Geschichte

Die Band wurde von Spike Slawson (Bassist bei den Swingin’ Utters) gegründet, zusammen mit NOFX-Sänger und -Bassist Fat Mike, Chris Shiflett von den Foo Fighters (damals bei No Use for a Name) sowie Joey Cape und Dave Raun von Lagwagon. Ursprünglich war kein Album geplant, deshalb erschienen sie in ihrem ersten Jahr nur auf Samplern. 1997 fingen sie an, Singles zu veröffentlichen sowie ihr erstes Album Have a Ball. Ihr zweites Album Are a Drag widmete sich Klassikern aus dem Bereich Musical, die jedoch in der Punk-Szene zumeist unbekannt waren und deshalb nicht so gut ankamen. Der Nachfolger Blowin' in the Wind widmete sich bekannten Songs der 60er Jahre und das vierte Album Take a Break beschränkte sich auf Lieder aus dem Bereich R&B. Ihr fünftes Album trägt den Titel Ruin Jonny’s Bar Mitzvah und ist eine Liveaufnahme der Bar Mitzvah eines gewissen Jonny Wixen. Es befinden sich jedoch ausschließlich unveröffentlichte Lieder auf dem Album. Im Oktober 2006 erschien das Album Love Their Country, das v. a. Country- und Westernsongs enthält. Ein weiteres Album namens Have another Ball, welches im Juli 2008 veröffentlicht wurde, enthält die B-Seite der Aufnahme zum 1. Album Have a Ball und ist diesem Album musikalisch entsprechend ähnlich. Im Mai 2014 erschien das neue Album Are we not men? We are diva!, auf dem die Band nur Song von Pop-Diven covert.

Me First and the Gimme Gimmes sind bei Fat Wreck Chords aus San Francisco, dem Label von Fat Mike, unter Vertrag.

Da alle Musiker in anderen bekannten Punk- und Rockbands aktiv sind, sind Live-Auftritte in Originalbesetzung selten. Meistens springen jedoch Mitglieder weiterer bekannter Bands für einzelne Mitglieder ein. So wurde Fat Mike beispielsweise des Öfteren von Jay Bentley, Bassist bei Bad Religion, vertreten.

Diskografie

Alben

  • 1997 – Have a Ball (Fat Wreck Chords)
  • 1999 – Are a Drag (Fat Wreck Chords)
  • 2001 – Blow in the Wind (Fat Wreck Chords)
  • 2001 – Turn Japanese (EP, Japan-Import, Pizza Of Death Records)
  • 2003 – Take a Break (Fat Wreck Chords)
  • 2004 – Ruin Jonny’s Bar Mitzvah (Fat Wreck Chords)
  • 2006 – Love Their Country (Fat Wreck Chords)
  • 2008 – Have another Ball (Fat Wreck Chords)
  • 2011 - Sing in Japanese (Fat Wreck Chords)
  • 2014 - Are We Not Men? We Are Diva! (Fat Wreck Chords)

7-Zoll-Singles

  • 1995 – Denver (Fat Wreck Chords)
  • 1996 – Billy (Epitaph)
  • 1997 – Paul (Kung Fu Records)
  • 1997 – Diamond (Hopeless)
  • 1997 – Barry (SideOneDummy Records)
  • 1999 – Elton (Honest Don’s)
  • 1999 – Garf (Lookout Records)
  • 1999 – In You Barcalounger (Alternative Tentacles)
  • 2001 – Shannon (BYO Records)
  • 2001 – Stevens (Nitro Records)
  • 2001 – Bob (Fat Wreck Chords), war nur in Zusammenhang mit dem Box-Set erhältlich
  • 2003 – Jackson (Jade Tree)
  • 2003 – Stevie (No Idea Records)
  • 2007 - Dolly (Fat Wreck Chords)
  • 2007 - Cash (Fat Wreck Chords)
  • 2007 - Willie (Fat Wreck Chords)
  • 2008 - Kenny (Fat Wreck Chords)
  • 2008 - Jerry (Fat Wreck Chords)
  • 2011 - Go Down Under (Fat Wreck Chords)

Boxset

  • 2001 – Me First and the Gimme Gimmes (Fat Wreck Chords, 500 Stück limitiert)

Billboard-Platzierungen[1]

Take a Break 2003 131 (2 Wo.)
Ruin Jonny's Bar Mitzvah 2004 197 (1 Wo.)
Love Their Country 2006 169 (1 Wo.)
Are We Not Men? We Are Diva! 2014 102 (… Wo.)

Belege

  1. US-Charthistorie

Kategorien: Coverband | US-amerikanische Band

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Me First and the Gimme Gimmes (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.