Max Rubner-Institut - LinkFang.de





Max Rubner-Institut


Max Rubner-Institut
— MRI —
Staatliche Ebene Bund
Stellung Forschungsinstitut
Aufsichtsbehörde Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Gründung 1. Januar 2004
Hauptsitz Karlsruhe
Behördenleitung Gerhard Rechkemmer, Präsident[1]
Website www.mri.bund.de

Das Max Rubner-Institut (MRI), Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel ist eine Bundesoberbehörde der Bundesrepublik Deutschland im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Der Forschungsschwerpunkt liegt im gesundheitlichen Verbraucherschutz im Ernährungsbereich. Auf diesem Gebiet berät das MRI das BMEL.

Namensgeber des Instituts ist der Mediziner und Physiologe Max Rubner.[2] Bis zum 1. Januar 2008 hieß das Institut Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel (BfEL). Präsident des MRI ist Gerhard Rechkemmer.

Hauptsitz der Einrichtung ist Karlsruhe. Weitere Standorte sind Kiel, Detmold und Kulmbach. Die bisherigen Standorte in Münster und Hamburg wurden aufgelöst.

Das MRI ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Ressortforschungseinrichtungen.

Geschichte

Der Vorgänger des MRI, die Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel, ist zum 1. Januar 2004 durch die Zusammenlegung folgender Institutionen entstanden:

Aufgabe

Nach der Satzung des MRI haben die „Bundesforschungsinstitute im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) […] die Aufgabe, wissenschaftliche Entscheidungshilfen für die Ernährungs-, Landwirtschafts- und Forstwirtschafts- sowie Verbraucherschutzpolitik zu erarbeiten und damit zugleich die wissenschaftlichen Erkenntnisse auf diesen Gebieten zum Nutzen des Gemeinwohls zu erweitern. Im Rahmen dieser Aufgaben sind die Bundesforschungsinstitute wissenschaftlich unabhängig.“

Institutsgliederung

Produktübergreifende Institute/horizontale Forschung:

  • Institut für Physiologie und Biochemie der Ernährung, Karlsruhe
  • Institut für Ernährungsverhalten, Karlsruhe
  • Institut für Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik, Karlsruhe
  • Institut für Mikrobiologie und Biotechnologie, Kiel

Ziel der produktionsübergreifenden Forschung ist es, Empfehlungen für eine gesund erhaltende Ernährung zu entwickeln. Das MRI untersucht dazu Lebensmittel auf ihre ernährungsphysiologische und gesundheitliche Wertigkeit und forscht beispielsweise in den Bereichen Lebensmittelsicherheit, Bioverfahrenstechnik und Ernährungsverhalten.

Produktionsübergreifende Institute/vertikale Forschung:

  • Institut für Sicherheit und Qualität bei Milch und Fisch, Kiel
  • Institut für Sicherheit und Qualität von Obst und Gemüse, Karlsruhe
  • Institut für Sicherheit und Qualität von Fleisch, Kulmbach
  • Institut für Sicherheit und Qualität von Getreide, Detmold

Die vertikal forschenden Institute des MRI betrachten gesamte Lebensmittelketten einer Lebensmittelkategorie von der Ernte oder Erzeugung bis zum Verbraucher. Dabei geht es um die Aspekte Sicherheit und Qualität der Lebensmittel sowie Nachhaltigkeit der Lebensmittelproduktion.

Unter anderem wird der Bundeslebensmittelschlüssel herausgegeben, der eine Nährwerttabelle für 15.000 Lebensmittel (Stand 2015) enthält.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Über das MRI > Organisation > Leitung. Max Rubner-Institut, o. J., abgerufen am 4. September 2013.
  2. Aus der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel wird das Max Rubner-Institut. Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel, 21. Dezember 2007, abgerufen am 28. Dezember 2007.
  3. Max Rubner-Institut bringt Licht in den Lebensmitteldschungel

Kategorien: Ernährungswissenschaft | Bildung und Forschung in Karlsruhe | Lebensmittelchemie | Landwirtschaftliches Forschungsinstitut | Behörde (Karlsruhe) | Ressortforschungseinrichtung | Landwirtschaftsbehörde (Deutschland) | Bundesbehörde (Deutschland) | Gegründet 2004

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Max Rubner-Institut (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.