Matti Geschonneck - LinkFang.de





Matti Geschonneck


Matti Geschonneck (* 8. Mai 1952 in Potsdam) ist ein deutscher Regisseur.

Leben

Der Sohn des Schauspielers Erwin Geschonneck (benannt nach dessen Rolle „Matti“ in Herr Puntila und sein Knecht Matti) und Halbbruder des Buchautors Alexander Geschonneck wuchs bei seiner Mutter, der Schauspielerin Hannelore Wüst, und seinem Stiefvater, dem Dokumentaristen Gerhard Scheumann, in Berlin auf. Er studierte vier Jahre Regie am Eisenstein-Institut (WGIK) in Moskau. Er wurde vom Studium abberufen und als SED-Mitglied gestrichen, weil er sich nach Wolf Biermanns Ausbürgerung nicht von diesem distanziert hatte. Seit 1978 lebt er in der Bundesrepublik.

Er arbeitete zunächst als Regieassistent bei Thomas Langhoff, Eberhard Fechner und Diethard Klante. 1991 drehte er seinen ersten Kinospielfilm Moebius, danach mehrere Folgen der Krimiserie Tatort mit Günter Lamprecht und arbeitete mit bekannten Schauspielern wie Martina Gedeck, Iris Berben, Jürgen Vogel, Marianne Sägebrecht, Cornelia Froboess, Katja Riemann, Mario Adorf, Ulrich Tukur, Heino Ferch und Götz George zusammen. 1995 kam es mit dem Film Matulla und Busch nach einem Drehbuch von Ulrich Plenzdorf zur einzigen Zusammenarbeit mit seinem Vater Erwin Geschonneck, der mit dieser Komödie Abschied vom Film nahm.

Nach Jahren ausschließlicher Fernseharbeit entstand 2009 sein zweiter Kinospielfilm. Boxhagener Platz, nach einem Roman von Torsten Schulz, hatte Welturaufführung auf der Berlinale 2010 innerhalb der Reihe Special. In den Hauptrollen spielten Samuel Schneider, Gudrun Ritter, Michael Gwisdek, Jürgen Vogel und Horst Krause.

Er ist mit der deutschen Schauspielerin und Regisseurin Ina Weisse verheiratet.

Filmografie (Auswahl)

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Grimme–Preis 2013 Preisträger auf grimme-institut.de, abgerufen am 27. März 2013
  2. The winners of the 2015 Rockie Awards: Category Made for TV Movie


Kategorien: Grimme-Preisträger | Fernsehregisseur | Geboren 1952 | Drehbuchautor | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Matti Geschonneck (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.