Matthias Drude - LinkFang.de





Matthias Drude


Matthias Drude (* 18. Mai 1960 in Dannenberg, Niedersachsen) ist ein deutscher Komponist und Hochschullehrer.

Leben und Wirken

In einem Pfarrhaus aufgewachsen, studierte Matthias Drude Schulmusik und Musiktheorie bei Diether de la Motte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, Geschichte an der Universität Hannover sowie Komposition bei Ulrich Leyendecker an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst, heute: Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Nach Lehraufträgen für Musiktheorie und Gehörbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover (1984 - 1993) und an der Musikhochschule Lübeck (1988 - 1993) wurde er 1993 als Dozent für Musiktheorie an die Hochschule für Kirchenmusik Dresden der Evangelischen-Lutherischen Landeskirche Sachsens berufen und 2001 zum Professor ernannt. Er unterrichtet dort die Fächer Musiktheorie, Gehörbildung, Formenlehre, Instrumentenkunde und Partiturspiel. Zusätzlich nahm er zwischen 1995 und 2003 einen Lehrauftrag für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und seit 2005 einen Lehrauftrag für Formenlehre im Studiengang Tanzpädagogik an der Palucca Schule Dresden wahr.

Seit 2001 ist er 1. Vorsitzender des Landesverbands Sachsen im Deutschen Komponistenverband.

Schwerpunkte seines kompositorischen Schaffens sind Kammermusik, Lieder und Kirchenmusik, darunter fünf Oratorien:

  • Weihnachtsoratorium für Sprecher, Sopran, Bariton, Chor und Orchester nach einem Text von Dietrich Mendt (1995-96), UA 1997 Dresden (Leitung: Christfried Brödel, CD-Produktion bei Dabringhaus & Grimm, Detmold)
  • "Von den Mühen der Heimkehr" Oratorium für Sprecher, Sopran, Bariton, Chor und Kammerensemble nach dem Buch Esra und einem Text von Dietrich Mendt (1998-99), UA Halle (Saale) 2000 (Leitung: Wolfgang Kupke)
  • "Für Deine Ehre habe ich gekämpft, gelitten" – Stationen der Passion Jesu, Oratorium für Sprecher, Sopran, Bariton, Chor und Orchester nach einem Text von Hartwig Drude (2000), UA 2004 Dresden (Leitung: Christfried Brödel)
  • "Alles, was atmet, lobe den Herrn" - ein Schöpfungsoratorium, Text: Hartwig Drude (2003-04) für Sprecher, Sopran, Bariton, Chor und Orchester, UA Dannenberg 2006 (Leitung: Evelyn Hartmann), kammermusikalische Bearbeitung für Solisten, Chor, Violine, Viola, Violoncello und Klavier 2008: UA 2010 Meldorf (Leitung: Paul Nancekievill)
  • „Auf – er – stehen“, ein Osteroratorium für Sopran, Bariton, Sprecher, Chor und Orchester nach einem Text von Hartwig Drude (2009 – 10), UA Dannenberg 2011 (Leitung: Evelyn Hartmann).

Die in gleicher Weise von formaler Stringenz, starker Emotionalität und mitunter klanglicher Opulenz geprägte Tonsprache Drudes wurzelt wesentlich in der musikalischen Spätromantik und in der klassischen Moderne.

Weblinks


Kategorien: Hochschullehrer (Evangelische Hochschule für Kirchenmusik Dresden) | Hochschullehrer (HfM Dresden) | Hochschullehrer (Palucca Schule Dresden) | Geboren 1960 | Komponist klassischer Musik (21. Jahrhundert) | Deutscher | Mann | Echo-Klassik-Preisträger

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Matthias Drude (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.