Masters Series Hamburg presented by E.ON Hanse 2008 - LinkFang.de





Masters Series Hamburg presented by E.ON Hanse 2008


Masters Series Hamburg presented by E.ON Hanse 2008
Datum 12.5 2008 – 18.5.2008
Auflage 102
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP World Tour
Austragungsort Hamburg
Deutschland Deutschland
Turniernummer 414
Kategorie ATP Masters Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 56E/24Q/24D
Preisgeld 2.057.000 
Finanz. Verpflichtung 2.270.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Schweiz Roger Federer
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte Staaten Mike Bryan
Sieger (Einzel) Spanien Rafael Nadal
Sieger (Doppel) Kanada Daniel Nestor
Serbien Nenad Zimonjić
Turnierdirektor Carl-Uwe Steeb
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme Spanien Albert Montañés (56)
Stand: 22. Januar 2016

Die Masters Series Hamburg presented by E.ON Hanse 2008 waren ein Tennisturnier, welches vom 12. bis 18. Mai 2008 in Hamburg stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In der laufenden Saison war es das fünfte von neun Turnieren der Kategorie ATP Masters Series. In derselben Woche fanden keine anderen Turniere der ATP Tour statt. Das Masters in Hamburg folgte auf das Masters-Turnier in Rom, das in der Vorwoche stattfand.

Titelverteidiger im Einzel war Roger Federer, der sich im Finale dem Setzlistenzweiten Rafael Nadal in drei Sätzen mit 7:5, 6:73 und 6:3 geschlagen geben musste. Das war nach den Turniersiegen in Monte Carlo und Barcelona der dritte Titel für Nadal 2008 und der 26. insgesamt. Im Doppel waren die Brüderzwillinge Bob und Mike Bryan im Vorjahr erfolgreich. Sie unterlagen dieses Jahr im Finale den Turniersiegern Daniel Nestor und Nenad Zimonjić mit 4:6, 7:5 und [8:10]. Das waren Nestors 51. sowie Zimonjićs 19. Titel im Doppel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 56 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 24 Paaren. Die acht topgesetzten Spieler im Einzel bzw. Paarungen im Doppel erhielten jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 2.057.000 Euro, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 2.270.000 Euro.

Qualifikation

Die Qualifikation für das Masters Series Hamburg presented by E.ON Hanse 2008 fand vom 10. bis 11. Mai 2008 statt. Ausgespielt wurden sieben Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kamen drei Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Spanien Alberto Martín Spanien Marcel Granollers Tschechien Ivo Minář
Spanien José Antonio Sánchez de Luna Russland Marat Safin Belgien Kristof Vliegen
Italien Gianluca Naso Frankreich Julien Benneteau Belgien Olivier Rochus
Peru Luis Horna

Preisgelder und Weltranglistenpunkte

Bei den Masters Series Hamburg presented by E.ON Hanse 2008 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Preisgelder für den Doppelbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 360.000 €
Finale 350 180.000 €
Halbfinale 225 90.000 €
Viertelfinale 125 46.000 €
Achtelfinale 75 24.200 €
Zweite Runde 35 15.000 €
Erste Runde 5 7.000 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 15
Qualifikationsrunde 8 1.700 €
Erste Runde 0 850 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 111.000 €
Finale 350 63.500 €
Halbfinale 225 29.000 €
Viertelfinale 125 12.020 €
Achtelfinale 75 6.400 €
Erste Runde 0 2.975 €

Einzel

Setzliste

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Schweiz Roger Federer Finale
02. Spanien Rafael Nadal Sieg
03. Serbien Novak Đoković Halbfinale
04. Russland Nikolai Dawydenko Achtelfinale

05. Spanien David Ferrer Achtelfinale

06. Vereinigte Staaten Andy Roddick Rückzug

07. Vereinigte Staaten James Blake 2. Runde

08. Frankreich Richard Gasquet 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Tschechien Tomáš Berdych 2. Runde

10. Russland Michail Juschny 1. Runde

11. Spanien Carlos Moyá Viertelfinale

12. Argentinien Juan Mónaco Achtelfinale

13. Spanien Tommy Robredo 2. Runde

14. Frankreich Jo-Wilfried Tsonga 2. Runde

15. Vereinigtes Konigreich Andy Murray Achtelfinale

16. Frankreich Paul-Henri Mathieu 1. Runde

Zeichenerklärung

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse

Halbfinale, Finale

  Halbfinale Finale
                         
1  Schweiz Roger Federer 6 6  
 Italien Andreas Seppi 3 1  
  1  Schweiz Roger Federer 5 7 3
  2  Spanien Rafael Nadal 7 63 6
3  Serbien Novak Đoković 5 6 2
2  Spanien Rafael Nadal 7 2 6  

Obere Hälfte

Obere Hälfte 1
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  Schweiz R. Federer 6 6  
 Finnland J. Nieminen 6 6      Finnland J. Nieminen 1 3  
WC  Deutschland R. Schüttler 1 3       1  Schweiz R. Federer 6 6  
 Russland I. Andrejew 6 3 3        Schweden R. Söderling 3 2  
 Schweden R. Söderling 4 6 6      Schweden R. Söderling 6 7
 Frankreich N. Mahut 6 65 2     14  Frankreich J.-W. Tsonga 2 5  
14  Frankreich J.-W. Tsonga 0 7 6       1  Schweiz R. Federer 6 6
10  Russland M. Juschny 3 2        Spanien F. Verdasco 3 3
 Spanien F. Verdasco 6 6      Spanien F. Verdasco 6 6  
 Argentinien G. Cañas 67 2      Frankreich M. Llodra 2 0  
 Frankreich M. Llodra 7 6        Spanien F. Verdasco 7 6
 Spanien F. López 3 4       5  Spanien D. Ferrer 64 2  
LL  Tschechien I. Minář 6 6     LL  Tschechien I. Minář 3 3
  5  Spanien D. Ferrer 6 6  
 
Obere Hälfte 2
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  4  Russland N. Dawydenko 6 6  
 Belgien S. Darcis 7 5 64      Kroatien I. Ljubičić 4 1  
 Kroatien I. Ljubičić 66 7 7       4  Russland N. Dawydenko 5 3  
 Schweiz S. Wawrinka 6 6        Deutschland N. Kiefer 7 6  
Q  Spanien A. Martín 3 3      Schweiz S. Wawrinka 5 5
 Deutschland N. Kiefer 6 6      Deutschland N. Kiefer 7 7  
16  Frankreich P.-H. Mathieu 4 4        Deutschland N. Kiefer 3 7 5
12  Argentinien J. Mónaco 6 4        Italien A. Seppi 6 5 7
 Italien F. Volandri 1 0 r     12  Argentinien J. Mónaco 6 6  
 Italien S. Bolelli 7 6      Italien S. Bolelli 2 1  
Q  Spanien M. Granollers 5 2       12  Argentinien J. Mónaco 0 3
WC  Deutschland M. Berrer 3 0        Italien A. Seppi 6 6  
 Italien A. Seppi 6 6      Italien A. Seppi 6 6
  8  Frankreich R. Gasquet 3 2  
 

Untere Hälfte

Untere Hälfte 1
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  7  Vereinigte Staaten J. Blake 6 3 3  
 Serbien J. Tipsarević 3 6 6      Serbien J. Tipsarević 4 6 6  
WC  Deutschland A. Beck 6 3 1        Serbien J. Tipsarević 2 1  
 Spanien A. Montañés 6 6        Spanien A. Montañés 6 6  
 Vereinigte Staaten M. Fish 1 3      Spanien A. Montañés 7 6
 Argentinien J. Acasuso 5      Argentinien J. Acasuso 63 3  
LL  Belgien K. Vliegen 2 r        Spanien A. Montañés 2 3
13  Spanien T. Robredo 2 7 6       3  Serbien N. Đoković 6 6
 Deutschland P. Kohlschreiber 6 65 4      Spanien T. Robredo 6 2 63  
WC  Deutschland M. Zverev 64 63      Kroatien I. Karlović 3 6 7  
 Kroatien I. Karlović 7 7        Kroatien I. Karlović 63 3
 Argentinien J. Chela 6 6       3  Serbien N. Đoković 7 6  
Q  Spanien J. A. Sánchez de Luna 3 3      Argentinien J. Chela 3 1
  3  Serbien N. Đoković 6 6  
 
Untere Hälfte 2
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  9  Tschechien T. Berdych 5 4  
 Kroatien M. Čilić 5 2     Q  Russland M. Safin 7 6  
Q  Russland M. Safin 7 6       Q  Russland M. Safin 2 7 1  
Q  Italien G. Naso 611 6       11  Spanien C. Moyá 6 63 6  
LL  Belgien O. Rochus 7 2 6     LL  Belgien O. Rochus 7 6
Q  Frankreich J. Benneteau 6 4 67     11  Spanien C. Moyá 5 3  
11  Spanien C. Moyá 3 6 7       11  Spanien C. Moyá 1 3
15  Vereinigtes Konigreich A. Murray 6 6       2  Spanien R. Nadal 6 6
 Russland D. Tursunow 4 1     15  Vereinigtes Konigreich A. Murray 6 6  
 Belgien X. Malisse 4 5      Frankreich G. Simon 3 3  
 Frankreich G. Simon 6 7       15  Vereinigtes Konigreich A. Murray 3 2
Q  Peru L. Horna 3 2 r       2  Spanien R. Nadal 6 6  
 Italien P. Starace 6 4      Italien P. Starace 4 66
  2  Spanien R. Nadal 6 7  
 

Doppel

Setzliste

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte Staaten Mike Bryan
Finale
02. Kanada Daniel Nestor
Serbien Nenad Zimonjić
Sieg
03. Israel Jonathan Erlich
Israel Andy Ram
Achtelfinale
04. Indien Mahesh Bhupathi
Bahamas Mark Knowles
Achtelfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. Schweden Simon Aspelin
Osterreich Julian Knowle
Viertelfinale

06. Tschechien Martin Damm
Tschechien Pavel Vízner
Viertelfinale

07. Schweden Jonas Björkman
Simbabwe Kevin Ullyett
Achtelfinale

08. Australien Paul Hanley
Sudafrika Wesley Moodie
Achtelfinale

Zeichenerklärung

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  Vereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte Staaten M. Bryan
7 7  
 Frankreich N. Mahut
 Frankreich P.-H. Mathieu
7 5 [8]      Brasilien M. Melo
 Brasilien A. Sá
64 5  
 Brasilien M. Melo
 Brasilien A. Sá
5 7 [10]       1  Vereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte Staaten M. Bryan
7 6  
 Deutschland C. Kas
 Niederlande R. Wassen
5 1       6  Tschechien M. Damm
 Tschechien P. Vízner
5 4  
 Polen M. Fyrstenberg
 Polen M. Matkowski
7 6      Polen M. Fyrstenberg
 Polen M. Matkowski
4 4
  6  Tschechien M. Damm
 Tschechien P. Vízner
6 6  
      1  Vereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte Staaten M. Bryan
6 4 [10]  
       Vereinigte Staaten J. Blake
 Vereinigte Staaten M. Fish
2 6 [7]  
  4  Indien M. Bhupathi
 Bahamas M. Knowles
2 3  
 Russland I. Andrejew
 Russland M. Juschny
1 4      Vereinigte Staaten J. Blake
 Vereinigte Staaten M. Fish
6 6  
 Vereinigte Staaten J. Blake
 Vereinigte Staaten M. Fish
6 6        Vereinigte Staaten J. Blake
 Vereinigte Staaten M. Fish
7 7
 Weissrussland M. Mirny
 Vereinigtes Konigreich J. Murray
7 3 [7]        Frankreich J. Benneteau
 Frankreich M. Llodra
6 5  
 Frankreich J. Benneteau
 Frankreich M. Llodra
5 6 [10]      Frankreich J. Benneteau
 Frankreich M. Llodra
6 6
  7  Schweden J. Björkman
 Simbabwe K. Ullyet
2 3  
      1  Vereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte Staaten M. Bryan
4 7 [8]
      2  Kanada D. Nestor
 Serbien N. Zimonjić
6 5 [10]
  8  Australien P. Hanley
 Sudafrika W. Moodie
4 2  
 Peru L. Horna
 Argentinien J. Mónaco
3 1     ALT  Kroatien I. Ljubičić
 Schweden R. Söderling
6 6  
ALT  Kroatien I. Ljubičić
 Schweden R. Söderling
6 6        Kroatien I. Ljubičić
 Schweden R. Söderling
2 63  
 Tschechien T. Berdych
 Russland D. Tursunow
1 7 [8]        Indien L. Paes
 Spanien T. Robredo
6 7  
 Indien L. Paes
 Spanien T. Robredo
6 5 [10]      Indien L. Paes
 Spanien T. Robredo
6 4 [10]
  3  Israel J. Erlich
 Israel A. Ram
3 6 [2]  
       Indien L. Paes
 Spanien T. Robredo
3 6 [2]
      2  Kanada D. Nestor
 Serbien N. Zimonjić
6 3 [10]
  5  Schweden S. Aspelin
 Osterreich J. Knowle
6 6  
 Schweden R. Lindstedt
 Finnland J. Nieminen
4 6 [10]      Tschechien F. Čermák
 Australien J. Kerr
3 2  
 Tschechien F. Čermák
 Australien J. Kerr
6 4 [12]       5  Schweden S. Aspelin
 Osterreich J. Knowle
2 7 [8]
WC  Deutschland R. Schüttler
 Deutschland A. Waske
6 6       2  Kanada D. Nestor
 Serbien N. Zimonjić
6 5 [10]  
 Frankreich G. Simon
 Frankreich J.-W. Tsonga
3 4     WC  Deutschland R. Schüttler
 Deutschland A. Waske
2 7 [3]
  2  Kanada D. Nestor
 Serbien N. Zimonjić
6 67 [10]  
 

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Masters Series Hamburg presented by E.ON Hanse 2008 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.