Master of the Rings - LinkFang.de





Master of the Rings


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.
Master of the Rings
Studioalbum von Helloween
Veröffentlichung 8. Juli 1994
Label Castle Communications
Format CD, LP
Genre Heavy Metal, Power Metal
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 50 min 12 s

Besetzung

Produktion Helloween + Tommy Hansen
Studio Chateau du Pape, Hamburg
Chronologie
Chameleon
(1993)
Master of the Rings The Time of the Oath
(1996)

Master of the Rings ist das sechste Studioalbum der Band Helloween. Es wurde 1994 von Castle Communications veröffentlicht.

Musikstil

Helloweens sechstes Studio-Album Master of the Rings ist die Folgereaktion auf das mit Chameleon beinahe erlittene Karriereende: Die Band geht mit neuem Sänger und Drummer bewusst zurück zum Power Metal und rückt mit dem konzeptionellen Titel Master of the Rings erkennbar in die Nähe der erfolgreichen Keeper of the Seven Keys Alben.

Bedeutung

Nach dem Chameleon-Album steht die Band vor einem Scherbenhaufen: Drummer und Gründungsmitglied Ingo Schwichtenberg musste die Band noch vor der Tour 1993 auf Grund seiner Schizophrenie-Erkrankung verlassen. Starke Spannungen unter den Bandmitgliedern führten zur Trennung von Michael Kiske. Ebenso entlässt EMI die Band aus ihrem Vertrag. Als neuer Sänger wird Andi Deris und als Schlagzeuger Uli Kusch verpflichtet. Die Musik, die in nur zwei Wochen arrangiert und eingeprobt wird, orientiert sich am ursprünglichen Sound der Gruppe, klingt durch die neuen Musiker zwar nicht wie die Frühwerke, offenbart aber eine eigene Identität.

Titelliste

  1. Irritation (Weikath) – 1:14
  2. Sole Survivor (Weikath/Deris) – 4:33
  3. Where the Rain Grows (Weikath/Deris) – 4:46
  4. Why? (Deris) – 4:11
  5. Mr. Ego (Take Me Down) (Grapow) – 7:02
  6. Perfect Gentleman (Deris/Weikath) – 3:53
  7. The Game is On (Weikath) – 4:40
  8. Secret Alibi (Weikath) – 5:49
  9. Take Me Home (Grapow) – 4:25
  10. In the Middle of a Heartbeat (Deris/Weikath) – 4:30
  11. Still We Go (Grapow) – 5:09

Expanded edition bonus tracks

  1. Can't Fight Your Desire (Deris) – 3:45
  2. Star Invasion (Deris/Weikath) – 4:47
  3. Cold Sweat (Lynott/Sykes) – 3:46
  4. Silicon Dreams (Grosskopf) – 4:10
  5. Grapowski's Malmsuite 1001 (Grapow) – 6:33
  6. I Stole Your Love (Stanley) – 3:23
  7. Closer to Home (Farner) – 8:13

Singleauskopplungen

  • Mr. Ego (Take Me Down) (Europe) / Where the Rain Grows (Japan)
  • Perfect Gentleman
  • Sole Survivor (Japan)

Kategorien: Album 1994 | Album (Power Metal) | Helloween-Album

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Master of the Rings (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.