Maschinenbauingenieur - LinkFang.de





Maschinenbauingenieur


Maschinenbauingenieur ist die Berufsbezeichnung für einen Ingenieur des Maschinenbaus nach Abschluss eines Maschinenbaustudiums.

Aufgaben

Je nach Vertiefung im Studium gehören zu den Aufgabengebieten eines Maschinenbauingenieurs neben klassischen Maschinenbaudisziplinen, wie der Konstruktion und Entwicklung von Maschinen und Anlagen, auch Themen aus der Fahrzeugtechnik, Feinwerktechnik, Werkstoffkunde, Strömungsmechanik, Thermodynamik, Mechanik, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie weiteren Fachgebieten.

Aufgabe des Maschinenbauingenieurs ist es hierbei, neue Problemstellungen aus seinem Fachgebiet durch bekannte oder unbekannte, systematische Lösungswege und -strategien zu bewältigen und die Lösungen zu dokumentieren.

Ausbildung

Maschinenbauingenieure haben üblicherweise ein Studium des Allgemeinen Maschinenbaus absolviert. Die Ausbildung dauert mindestens 6–7 Semester für einen Bachelor- und 3–4 Semester für den anschließenden Master-Abschluss. Die Ausbildung setzt sich aus mathematischen, naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen zusammen. Die Mathematik dient dabei als Hilfsmittel für die Problembeschreibung und -lösung, und die Grundlagen der Physik und Chemie unterstützen das Verständnis der allgemeinen Zusammenhänge. Auch die Informatik spielt im Studium seit einigen Jahren eine große Rolle, da in vielen Bereichen des Maschinenbaus neben CAD auch FEM und CFD Anwendung finden.

Den Kern der Ausbildung bilden jedoch weiterhin die ingenieurwissenschaftlichen Fächer der Mechanik, Werkstoffkunde, Konstruktionslehre, Elektrotechnik, Thermodynamik, Strömungsmechanik und Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik. Auf ihnen bauen alle später folgenden Spezialisierungen auf, und die in ihnen angewandten Ansätze und Vorgehensweisen bilden die Basis zur Bewältigung späterer Aufgaben.

Vermittelt werden neben Detailwissen über Maschinen, Bauteile und Stoffe auch die Wirkzusammenhänge und Wege zur Problemlösung. Den angehenden Ingenieuren wird gelehrt, in Systemen zu denken, diese zu erkennen und zu zerlegen. So können hochkomplexe Systeme wie Kraftwerke, Automobile oder Flugzeuge in allen Einzelheiten betrachtet, optimiert und später als Ganzes gefertigt werden.

Das Studium wird heute in der Regel mit einem Bachelor of Science / Master of Science oder Bachelor of Engineering / Master of Engineering abgeschlossen und berechtigt danach zum Führen des akademischen Grads Bachelor / Master of Science (B.Sc. / M.Sc.) oder Bachelor / Master of Engineering (B.Eng. / M.Eng.). Der Grad des Diplom-Ingenieurs (Dipl.-Ing.) (Abschluss an der Universität oder Technischen Hochschule erworben) oder Dipl.-Ing. (FH) (Abschluss an einer Fachhochschule erworben) wird weiterhin vergeben, es ist in Deutschland jedoch aufgrund des Bologna-Prozesses nur noch selten möglich, ein Diplomstudium im Maschinenbau zu beginnen. Der von Berufsakademien verliehene Dipl.-Ing. (BA) ist kein akademischer Grad, sondern eine staatliche Bezeichnung. Promovierte Maschinenbauingenieure erhalten den akademischen Doktorgrad Dr.-Ing.

Arbeitgeber

Maschinenbauingenieure arbeiten vor allem in Betrieben des Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbaus sowie deren Zulieferfirmen oder in Dienstleistungsfirmen wie z. B. Ingenieurbüros. Aber auch in der Forschung an Universitäten und Hochschulen sind Ingenieure beschäftigt. Darüber hinaus sind viele Ingenieure mit Ingenieurdienstleistungen oder eigenen Betrieben selbständig.

Tätigkeitsbereich

Maschinenbauingenieure sind in Unternehmen in den verschiedensten Bereichen tätig. Diese reichen vom Vertrieb, Einkauf, Entwicklung, Fertigung, Wartung bis zur Logistik oder sogar Marketing. Dabei können sie, über der Ingenieurstelle (Entwicklungsingenieur) hinaus, die Positionen vom Geschäftsführer, Bereichs-, Abteilungs-, Gruppen-, Team- oder Projektleiters einnehmen.

Sie finden aber auch Arbeit an Universitäten, Fachhochschulen und Technikerschulen in den Bereichen Forschung, Lehre und Entwicklung.

Klassische tätigkeitsbezogene Berufsbilder eines Maschinenbauingenieurs sind:

Siehe auch

 Portal: Maschinenbau – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Maschinenbau

Weblinks


Kategorien: Ingenieurberuf | Maschinenbau | Maschinenbauingenieur

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Maschinenbauingenieur (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.