Martin Scholz (Moderator) - LinkFang.de





Martin Scholz (Moderator)


Martin Scholz (* 3. Oktober 1974 in Bremen) ist ein deutscher Sänger und Fernsehmoderator. Er war Sänger der Boygroup Touché und von 2002 bis 2007 Moderator beim deutschen Fernsehsender 9Live.

Leben

Mit 15 Jahren gründete Martin Scholz seine erste Band (Scénic Fleur). Er machte eine Ausbildung zum Friseur. Später formierte er zusammen mit Glenn Frey die von Dieter Bohlen produzierte Boygroup „Touché“. Mit ihr erreichte Scholz zwischen 1997 und 1999 mit sechs Singles und zwei Alben die deutschen Verkaufscharts. Als der Erfolg von Touché nachließ, versuchte Martin Scholz eine Solo-Karriere zu starten.[1]

Von August 2002 bis Ende 2007 führte er bei 9Live, kabel eins und Sat.1 durch das Programm der Call-in-Shows. Von Januar 2009 bis April 2010 war er regelmäßig im Call-In-Format Masterquiz auf Super RTL zu sehen. Von August 2014 bis Ende 2015 moderierte er das Folx Quiz des Musiksenders Folx TV.[2]

Seit 2003 trat er auch wiederholt als Darsteller auf. Er spielte im Splatter Der VIII. Grad (Regie: Robert Block) und hatte Kurzauftritte als Klempner in Frech wie Janine (Regie: Markus Hansen), sowie als DJ Weldi (2005) und Timo Sattler (2007) in Verbotene Liebe (Soap, ARD). In zwei Episoden von Aktenzeichen XY … ungelöst (2010) war Scholz als Kripobeamter und Tresorknacker zu sehen.[3]

In dem auf DVD erschienenen Kurzfilm Jenseits von Gut und Böse spielt er den Popstar Martin, der seine Schwester vergewaltigt und tötet. Damit treibt er seine Mutter in den Selbstmord. Auch seine neue Freundin überlebt den Sex mit Martin nicht.[4]

Im Frühjahr 2015 gab es ein Comeback von Touché, an dem auch Martin Scholz mitwirkt.[5]

Scholz war von April 2012 bis Oktober 2013 mit der Schlagersängerin und Saphir-Gewinnerin Christin Stark liiert.[6] Zuvor war er bereits von 1997 bis 1999, mit Pop-Sängerin Sarah Connor liiert.[7]

Filmografie

  • 1998, 2006: Unter uns (Daily Soap)
  • 2003: Der VIII. Grad
  • 2004: Frech wie Janine (Fernsehserie)
  • 2005, 2007: Verbotene Liebe (Daily Soap)
  • 2006: Dating Vietnam
  • 2006–2007: Pleitegeier
  • 2007: Jenseits von Gut und Böse (Kurzfilm)

Einzelnachweise

  1. Biografie | Martin Scholz | Offizielle Webseite
  2. Martin Scholz beim Folx Quiz, citv.nl, abgerufen am 26. September 2014
  3. Martin Scholz - ProfileCard von schauspielervideos
  4. Film Jenseits von Gut und Boese - anytime
  5. Touché ist wieder da
  6. Schlagersängerin Christin Stark. Diese musste gerade erst die Trennung von Ex-Touché-Sänger Martin Scholz verkraften.
  7. Ex-Freund: Sarah Connor hat sich sehr Verändert

Weblinks


Kategorien: Geboren 1974 | Person (Bremen) | Fernsehmoderator (Deutschland) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Martin Scholz (Moderator) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.