Martin Patzelt - LinkFang.de





Martin Patzelt


Martin Maria Otto Felix Patzelt (* 23. Juli 1947 in Frankfurt (Oder)[1]) ist ein deutscher Politiker (CDU) und ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder). Er ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Werdegang

Patzelt wuchs in einer 13-köpfigen Familie auf. 1964 machte er den Schulabschluss an der Mittelschule am Leipziger Platz und anschließend eine Berufsausbildung mit Abitur zum Betonfacharbeiter von 1964 bis 1967 in Eisenhüttenstadt bei EKO Stahl. Er studierte Sozialarbeit am Seminar für Kirchlich-Caritativen Dienst in Karl-Marx-Stadt, 1971 endete diese Ausbildung zum Sozialarbeiter. Von 1972 bis 1991 war er Heimleiter des katholischen Kinder- und Jugendheimes St. Elisabeth in Calbe.

Von 1990 bis 1994 hatte er ein Mandat des Kreistages Schönebeck (Elbe). Dort war er Fraktionsvorsitzender der CDU und Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Bildung. 1991 wirkte er als Referatsleiter für Erziehungshilfen im Sozialministerium des Landes Sachsen-Anhalt. Von 1992 bis 1994 war er Vorsitzender des Kreisverbandes der CDU.

Von 1994 bis 2002 war er Beigeordneter in der Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) für Schule, Soziales, Gesundheit und Kultur. Im Jahre 2002 wurde er zum Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) gewählt. Ihm folgte mit Amtsantritt am 6. Mai 2010 Martin Wilke im Amt nach.

Bei der Bundestagswahl 2013 wurde er im Wahlkreis Frankfurt (Oder) – Oder-Spree mit 33,9 % der Stimmen als Direktkandidat in den Bundestag gewählt.[2]

Patzelt ist Vater von fünf Kindern.

Politische Positionen

Patzelt stimmte am 21. Februar 2014 gegen eine Diätenerhöhung für Bundestagsabgeordnete. Damit gab er eine von zwei Gegenstimmen aus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ab.[3]

Im August 2014 rief er in einem offenen Brief Mitbürger dazu auf, sie mögen darüber nachdenken, in ihren privaten Häusern und Wohnungen Flüchtlinge aufzunehmen, und zwar insbesondere Mütter und Kleinkinder. Er bezeichnete die Bedingungen in Massenquartieren als prekär und besonders für Kinder schwer erträglich.[4] In der Presse wurde in diesem Zusammenhang hervorgehoben, dass einige Bundesländer (etwa NRW) eine Unterbringung von Flüchtlingen in Privatwohnungen nicht gestatten oder nur in Ausnahmefällen erlauben.[5] Anschließend nahm Patzelt zwei Männer aus Eritrea bei sich zu Hause auf.[6] Im Februar 2015 stimmte er für das Asylpaket II, das unter anderem schnellere Abschiebungen und Einschränkungen beim Familiennachzug vorsieht.[7]

Weblinks

 Commons: Martin Patzelt  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Martin Patzelt (MdB) – Vita. Website Martin Patzelts; abgerufen am 20. März 2015.
  2. Der Bundeswahlleiter: Gewählte Wahlkreisbewerber: Brandenburg. Endgültiges Ergebnis der Bundestagswahl 2013. Abgerufen am 20. März 2015.
  3. Bundestagsradar. Spiegel Online; abgerufen am 20. März 2015.
  4. Martin Patzelt: Presseerklärung zur Situation von Bürgerkriegsflüchtlingen in Deutschland. Patzelt: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufnehmen. Abgerufen am 1. September 2014.
  5. Greta Hamann: Asyl in Privatwohnungen. Deutsche Welle, abgerufen am 1. September 2014.
  6. Andreas König: Patenschaft für Asylbewerber. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) auf tagesschau.de, abgerufen am 5. August 2015.. Archiviert hier: Video (Memento vom 25. Dezember 2015 auf WebCite) und hier: Video (Memento vom 6. November 2015 im Internet Archive).
    Gabriel Kords: Integration: Bei uns sind Flüchtlinge eingezogen. Zeit Online, 23. Dezember 2015.
  7. Martin Patzelt auf abgeordnetenwatch.de


Kategorien: Bürgermeister (Frankfurt (Oder)) | Bundestagsabgeordneter (Brandenburg) | CDU-Mitglied | Geboren 1947 | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Martin Patzelt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.