Markopoulo Olympic Equestrian Centre - LinkFang.de





Markopoulo Olympic Equestrian Centre


Das Markopoulo Olympic Equestrian Centre (Ολυμπιακό Ιππικό Κέντρο στο Μαρκόπουλο) ist ein Reitsportzentrum in Markopoulo bei Athen. Es war ein Wettkampfort der Olympischen Sommerspiele 2004.

Bau

Das relativ zentrale Gelände der alten Rennbahn (in der Nähe des Karaiskakis-Stadion) in Faliro war zu klein und nur noch bedingt für die Aktivitäten der Reitsportvereine geeignet, die man an einem Ort bündeln wollte. Bei dem Architekturwettbewerb wurde neben der reinen Wettkampfanlage auch der Bau einer Reitschule, von Ausstellungsflächen eines Reitmuseums und eines Reitparks ausgeschrieben. Die umfangreiche und abgelegene Anlage erforderte auch die Errichtung eines Hotels und eines Heliports. Zur wirtschaftlicheren Nutzung wurde weiterhin ein Golfplatz errichtet. In das Reitsportzentrum wurden 181 Millionen Euro investiert. 656 Olivenbäume mussten dem neuen Reitzentrum weichen. Die Bäume wurden aber nicht gefällt, sondern ausgegraben und an anderen olympischen Wettkampfstätten neu eingepflanzt. Die Fertigstellung der 94 Hektar großen Anlage wurde aufgrund der Olympischen Sommerspiele 2004 vorgezogen und die Olympische Nutzung berücksichtigt.

Neben den Olympischen Sportstätten wurde auch eine Pferderennbahn errichtet.[1]

Olympische Sommerspiele 2004

Die Zuschauerkapazität betrug 15.000 beim Military, 10.000 beim Springreiten und 8.100 beim Dressurreiten.

Während der Olympischen Sommerspiele waren folgende Wettkampfstätten in Betrieb:

  • Main Cross Country Course mit einer Fläche von ca 420.000 m² und einem See mit einem Volumen 10.000 m³.
  • Main Jumping Arena of 9.625 m² und 6.000 Sitzplätze
  • Main Dressage Arena of 4.050 m² und 8.000 Sitzplätze
  • Indoor Arena mit 5.175 m² und 1.116 Sitzplätze
  • Zwei Stallgebäude

Nutzung nach 2004

Zwei Monate nach den Olympischen Spielen wurde die Anlage erstmals für den griechischen Nationenpreis der Springreiter genutzt, der seitdem hier jährlich stattfindet. Auch weitere Springreitturniere finden hier statt, ein Höhepunkt war hierbei die Europameisterschaft der Junioren (bis 18 Jahre) und Jungen Reiter (19 bis 21 Jahre) der Springreiter vom 6. Juli bis 9. Juli 2006.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Artikel „Pferde übergeben sich nicht“ , Benedikt Voigt auf www.tagesspiegel.de, 6. August 2004
  2. Turnierdatenbank der FEI: Markopoulo Olympic Equestrian Centre

Kategorien: Sportstätte in Griechenland | Pferderennbahn | Sport (Attika) | Bauwerk in Attika | Markopoulo Mesogeas | Olympische Wettkampfstätte

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Markopoulo Olympic Equestrian Centre (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.