Mario De Clercq - LinkFang.de





Mario De Clercq


Medaillenspiegel

Cyclocross

Belgien Belgien
Cyclocross-Weltmeisterschaften
Gold Middelfart 1998 Elite Männer
Gold Poprad 1999 Elite Männer
Gold Zolder 2002 Elite Männer
Silber Sint-Michielgestel 2000 Elite Männer
Silber Monopoli 2003 Elite Männer
Silber Pontchâteau 2004 Elite Männer
Bronze Tábor 2001 Elite Männer

Mario De Clercq (* 5. März 1966 in Oudenaarde) ist ein ehemaliger belgischer Radsportler.

In seiner aktiven Laufbahn konnte er drei Rennen auf der Straße gewinnen. Weitaus erfolgreicher war De Clercq in seiner Spezialdisziplin Cyclocross. Hier wurde er 1998, 1999 und 2002 Weltmeister und gewann insgesamt vier weitere Medaillen bei Weltmeisterschaften. 2001 und 2002 wurde er Belgischer Meister und gewann 1999 den Gesamtweltcup.

Er wurde 1991 Profi im Team Buckler und beendete seine Karriere 2004 bei Mr.Bookmaker.com-Palmans. De Clercq ist heute Sportlicher Leiter beim Team Sunweb Pro Job.

Im Zusammenhang mit der Dopingaffäre um Johan Museeuw wurde auch bei De Clercq 2003 eine Hausdurchsuchung durchgeführt und er wegen Besitzes von Wachstumshormonen und des EPO-Präparats Aranesp angeklagt. Im Dezember 2008 befand ihn ein Gericht in Kortrijk für schuldig. Er wurde deshalb zu einer Haftstrafe von zehn Monaten auf Bewährung und zur Zahlung von 15.000 Euro verurteilt.[1]

Erfolge

Straße

1988

1991

1995

Cyclocross

1996/1997

1997/1998

1998/1999

1999/2000

2000/2001

  • Zingem
  • Schultheiss-Cup, Berlin
  • Steinmauer
  • Wortegem-Petegem
  • Koppenbergcross
  • Belgien Belgischer Crossmeister
  • Bronzemedaille Weltmeisterschaft

2001/2002

2002/2003

2003/2004

2004/2005

  • Frankfurt/Main
  • Hamburg
  • Veldegem

Teams

  • 1991–1992 Buckler
  • 1993–1994 Lotto
  • 1995 Lotto-Isoglass
  • 1996 Palmans
  • 1997 Palmans-Lystex
  • 1998–2000 Palmans-Ideal
  • 2001 Domo-Farm Frites-Latexco
  • 2002 Domo-Farm Frites (bis Ende März)
  • 2002 Palmans-Collstrop (ab Ende März)
  • 2003 Palmans-Collstrop
  • 2004 Mr.Bookmaker.com-Palmans

Einzelnachweise

  1. Haftstrafe für Museeuw Abgerufen am 16. Dezember 2008

Weblinks


Kategorien: Geboren 1966 | Cyclocrossfahrer | Radsportler (Belgien) | Mann | Dopingfall im Radsport

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mario De Clercq (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.