Mariela Coronel - LinkFang.de





Mariela Coronel


Maríela Coronel

Mariela Coronel (2013)

Informationen über die Spielerin
Voller Name Mariela del Carmen Coronel
Geburtstag 20. Juni 1981
Geburtsort Santiago del EsteroArgentinien
Größe 170 cm
Position Mittelfeldspielerin
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2004
2004–2007
2007–
Club Atlético Independiente
CA San Lorenzo de Almagro
CD Transportes Alcaine
Nationalmannschaft
Argentinien
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Mariela del Carmen Coronel (* 20. Juni 1981 in Santiago del Estero) ist eine argentinische Fußballspielerin. [1]

Karriere

im Verein

Die Mittelfeldspielerin startete ihre Profikarriere 2000 für Club Atlético Independiente.[2] Nach der Fußballweltmeisterschaft 2003 wechselte sie zu San Lorenzo de Almagro.[3] In drei Jahren bei San Lorenzo de Almagro reifte sie zur Topspielerin und wechselte im Sommer 2007 zum spanischen Erstligisten Prainsa Zaragoza.[4] Dort erreichte sie 2009 das Finale des Copa de la Reina im Estadio de La Romareda. Die Mannschaft verlor dieses Finale 1:5, Coronel konnte jedoch das einzige Tor ihrer Mannschaft erzielen.[5] Seit der Saison 2011 ist sie Kapitänin und eine der wichtigsten Spielerinnen von Prainsa.[6]

Nationalmannschaft

Coronel spielte für die Argentinische Fußballnationalmannschaft der Frauen.[7]

Sie nahm für diese an den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking teil.[8] Zuvor nahm sie an den beiden Weltmeisterschaften 2003 und 2007 teil.[9]

Auszeichnungen

Im April 2007 wurde sie für das Spiel der „FIFA Women's World Stars“ gegen die Chinesische Fußballnationalmannschaft der Frauen aus Anlass der Gruppen-Auslosung für die WM 2007 nominiert und in der ersten Halbzeit eingesetzt.[10]

Einzelnachweise

  1. Plantilla Primera División
  2. Mariela Coronel echa el ancla en Zaragoza - MARCA.com
  3. Mariela Coronel renueva con el Prainsa | Heraldo.es
  4. La argentina Mariela Coronel llega como refuerzo del Prainsa Zaragoza
  5. El Prainsa Zaragoza no puede con el Espanyol en la final de la Copa de la Reina (1-5)
  6. Mariela Coronel echa el ancla en Zaragoza
  7. Untitled Document - FPF
  8. Pasión & Deporte - Coronel lleva su fútbol a Beijing
  9. FIFA Player Statistics: Mariela CORONEL - FIFA.com
  10. Match Report FIFA Women's World Stars - China PR 2:3 (2:2)

Weblink


Kategorien: Futsalspieler | Teilnehmer an einer Fußball-Weltmeisterschaft (Argentinien) | Fußballnationalspieler (Argentinien) | Geboren 1981 | Argentinier | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mariela Coronel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.