Maria von Großbritannien, Irland und Hannover (1723–1772) - LinkFang.de





Maria von Großbritannien, Irland und Hannover (1723–1772)


Prinzessin Maria von Hannover (* 22. Februar jul./ 5. März 1723 greg. in London (Leicester House); † 14. Januar 1772 in Hanau) war Landgräfin von Hessen-Kassel.

Leben

Sie war eine Tochter von König Georg II. von Großbritannien (1683–1760) und dessen Gattin, Markgräfin Caroline von Brandenburg-Ansbach (1683–1737).

Am 28. Juni 1740 heiratete sie in Kassel den Landgrafen Friedrich II. von Hessen-Kassel. Mit ihm hatte sie folgende Kinder:

Als 1754 bekannt wurde, dass der Erbprinz, Landgraf Friedrich II. zum katholischen Glauben konvertiert war, wurde die Ehe getrennt, jedoch nicht geschieden, um eine Wiederheirat Friedrichs zu verhindern. Maria wurde mit den drei Söhnen aus dem Einflussbereich Friedrichs entfernt, sie zog nach dem Siebenjährigen Krieg in die Grafschaft Hanau.

1736 starb mit Johann Reinhard III. der letzte männliche Vertreter des Hanauer Grafenhauses. Aufgrund des Erbvertrags von 1643 fiel der Hanau-Münzenberger Landesteil an Hessen-Kassel. Der Schwiegervater von Landgräfin Maria, Landgraf Wilhelm VIII. von Hessen-Kassel, übertrug, um seinen Sohn für die Konversion abzustrafen, so viel wie möglich von seinem Erbe direkt auf den Enkel, Wilhelm (IX./I.). Dazu zählte auch die Grafschaft Hanau. Für die Zeit von dessen Minderjährigkeit bestellte Wilhelm VIII. Maria als Vormund. Landgräfin Maria regierte so für ihren Sohn, Wilhelm (IX./I.), vormundschaftlich von 1760 bis 1764 die Grafschaft Hanau.

Ihre letzten Lebensjahre verbrachte sie im Rumpenheimer Schloss. Sie liegt in der Gruft der Marienkirche in Hanau begraben.

Siehe auch

Literatur

  • Puppel, Pauline: Handlungsspielräume von Regentinnen. Marie von England, Landgräfin von Hessen-Kassel, Regentin von Hanau (1723-1772, reg. 1760-1764). In: Frindte, Julia; Westphal, Siegrid (Hrsg.): Handlungsspielräume von Frauen um 1800. Heidelberg 2005, S. 271–292.
  • Karl Siebert: Hanauer Biographien aus drei Jahrhunderten. Hanauer Geschichtsverein, Hanau 1919 (= Hanauer Geschichtsblätter NF 3/4), S. 133–135.

Weblinks

 Commons: Prinzessin Maria von Großbritannien, Irland und Hannover  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Maria von Großbritannien, Irland und Hannover (1723–1772) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.