Mari (Sprache) - LinkFang.de





Mari (Sprache)


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.
Mari (marij jəlme)

Gesprochen in

Russland
Sprecher 600.000
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von Mari El Republik Republik Mari El
Sprachcodes
ISO 639-1:

ISO 639-2:

chm

ISO 639-3:

chm (Mari; Makrosprache)
mhr (Ostmari, Wiesenmari)
mrj (Westmari, Bergmari)

Das Mari (Wiesenmari марий йылме, marij jəlme bzw. Bergmari мары йӹлмӹ, marə jÿlmÿ), auch Tscheremissisch, gehört zur wolgafinnischen Gruppe der finno-ugrischen Sprachen und ist damit mit der finnischen, der estnischen und der samischen Sprache verwandt. Mari wird vom Volk der Mari gesprochen. Die Zahl der Sprecher erreichte 2002 noch 488.000 (1989: 553.000).

Dialekte und Mari-Schriftsprachen

Es gibt vier Dialekte, von denen zwei den Status von Schriftsprachen erlangt haben: südlich der Wolga das Kuryk-Mari (кырык мары, Bergmari) und nördlich der Wolga das Olyk-Mari (олык марий, Wiesenmari). Mari-Sprecher leben in der gesamten Wolga-Ural-Region. Beide Mari-Schriftsprachen sind seit 1995 Amtssprachen der zu Russland gehörenden Republik Mari El. Seit 1938 wird ein modifiziertes kyrillisches Alphabet verwendet.

Besonderheiten des Mari

Mari zeichnet sich durch großen Vokalreichtum (8–12 je nach Dialekt) und das Vermeiden von Konsonantenkombinationen aus. Grammatische Beziehungen im Mari werden überwiegend durch Anhängen (Agglutination) von Nachsilben (Suffixen) ausgedrückt. Mari verfügt über neun Fälle.

Beispiel anhand des Wortes für „Buch“, knaga (aus dem Russischen entlehnt; von kniga):

Die Possessivpronomen werden dem Substantiv als Suffix angehängt. Der Plural wird durch das Suffix -vlak ausgedrückt.

  • кнагам – кнага-влакем mein Buch/Bücher
  • кнагат – кнага-влакет dein Buch/Bücher
  • кнагаже – кнага-влакше sein(e)/ihr(e) Buch/Bücher
  • кнагана – кнага-влакна unser(e) Buch/Bücher
  • кнагада – кнага-влакда euer (eure) Buch/Bücher
  • кнагашт – кнага-влакышт ihr(e) Buch/Bücher

Für die Form des Suffixes kommt es darauf an, ob der Stamm auf Vokal oder Konsonant endet.

Weblinks

 Wikipedia auf Wiesenmari
 Wikipedia auf Bergmari

Kategorien: Finno-ugrische Sprachen | Mari El | Einzelsprache

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mari (Sprache) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.