Margot Klestil-Löffler - LinkFang.de





Margot Klestil-Löffler


Margot Klestil-Löffler (* 4. März 1954 in Dobersberg, Niederösterreich) ist eine österreichische Diplomatin und war die zweite Ehefrau des österreichischen Bundespräsidenten Thomas Klestil.

Nach diplomatischen Stationen in Moskau und Bangkok wurde Margot Löffler als Mitarbeiterin in das Büro des damaligen Generalsekretärs im Außenministerium, Thomas Klestil, berufen. 1992, bei Klestils erster Wahl zum Bundespräsidenten, leitete sie seinen Wahlkampf und wechselte im Anschluss mit dem neuen Bundespräsidenten vom Außenministerium in die Präsidentschaftskanzlei.

Während Thomas Klestils erster Amtsperiode wurde ihr Verhältnis mit dem noch verheirateten Präsidenten öffentlich, was Klestil im konservativen Lager Österreichs viele Sympathien kostete. Edith Klestil trennte sich im Jänner 1994 von ihrem Ehemann; die Ehe wurde im September 1998 geschieden. Am 23. Dezember 1998 heirateten Margot Löffler und Thomas Klestil.

Während ihrer Zeit als „First Lady“ blieb sie Beamtin im österreichischen Außenministerium, – zunächst als Leiterin des Büros des Generalsekretärs, dann als Leiterin der Abteilung für Amerika.

Nach Klestils Tod am 6. Juli 2004, zwei Tage vor dem Auslaufen seiner zweiten Amtsperiode als Bundespräsident, wurde sie im September desselben Jahres von Bundespräsident Heinz Fischer auf Vorschlag der Bundesregierung Schüssel II zur Botschafterin Österreichs in der Tschechischen Republik ernannt.

2009 wurde sie vom Bundespräsidenten auf Vorschlag der Bundesregierung Faymann I als österreichische Botschafterin in der Russischen Föderation nach Moskau berufen[1] und war bis Ende 2014 tätig.

Auszeichnungen

Im September 2009 erhielt Klestil-Löffler das „Silberne Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich“. Sie ist auch Trägerin des Großkreuzes des Verdienstordens der Italienischen Republik.

Einzelnachweise

  1. Österreichische Botschafterin Klestil-Löffler wechselt nach Moskau auf Radio Prag vom 18. März 2009 abgerufen am 17. April 2009.

Weblinks

 Commons: Margot Klestil-Löffler  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
VorgängerAmtNachfolger
Klas DaublebskyÖsterreichische Botschafterin in Prag
2004–2009
Ferdinand Trauttmansdorff
Martin VukovichÖsterreichische Botschafterin in Moskau
2009–2014
Emil Brix


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Margot Klestil-Löffler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.