Marco Sanudo - LinkFang.de





Marco Sanudo


Marco Sanudo († 1227) war ein venezianischer Adliger, der zum Herzog von Archipelagos aufstieg.

Er war ein Neffe des venezianischen Dogen Enrico Dandolo und Teilnehmer des Vierten Kreuzzugs, in dessen Verlauf 1204 Konstantinopel erobert wurde und bei dem er eine venezianische Flotte in die byzantinische Hauptstadt führte.

Im Jahr 1207 eroberte er mit Hilfe von acht von Venedig ausgeliehenen Galeeren die Insel Naxos, wo er das Herzogtum Archipelagos gründete und sich selbst zum Herzog machte.

Der Feldzug war ein Unternehmen, das nicht mit Heinrich von Flandern, dem Herrscher des Lateinischen Kaiserreichs, abgestimmt war. Sanudo wurde von Marino Dandolo und Andrea und Geremia Ghisi begleitet, aber auch von Ravano dalle Carceri, dem Herrn von Euböa, und Philocalo Navigaioso, dem Herrn von Lemnos. Er begann die Eroberung der Insel, indem er in den Hafen von Potamidides im Südwesten von Naxos einfuhr. Die orthodoxen Naxioten ergaben sich nicht ohne Gegenwehr: im Landesinneren hielten sie die Festung Apalyros, die sich erst nach fünf- oder sechswöchiger Belagerung Sanudo ergab, trotz der Unterstützung durch Genua, die sich durch die Piratenaktionen der Venezianer vom Ägäishandel ausgeschlossen sahen.

Mit Naxos in seiner Hand eroberte Sanudo 1210 Melos und den Rest der Kykladen. Er ließ eine starke Festung errichten und teilte die Inseln in 56 Provinzen auf, die er als feudale Lehen unter den Anführern seiner Männer verteilte, die sich ihm zumeist in Erwartung derartiger Belohnungen angeschlossen und bislang ihre Kosten selbst getragen hatten.

Er selbst regierte 20 Jahre lang (1207–1227) als Herzog Marcos I., umgeben von lateinischen Seigneurs auf mehr als zwei Dutzend Inseln, von denen einige ihm den Treueid leisteten, andere direkt dem Kaiser in Konstantinopel. Sanudos persönlicher Besitz waren die Inseln Paros, Antiparos, Melos, Sifnos, Kithnos, Ios, Amorgos, Kimolos, Sikinos, Syros und Pholegandros.

Als er 1227 starb, folgte ihm sein Sohn Angelo als Herzog von Archipelagos. Seine Familie regierte das Herzogtum bis 1383, als sie durch einen Aufstand der Crispos gestürzt wurden, die sich an ihrer Stelle auf den Thron setzten.

Literatur

  • J.K. Fotheringham, L.R.F Williams: Marco Sanudo: conqueror of the Archipelago. Clarendon Press, Oxford 1915.
  • Charles A. Frazee: The Island Princes of Greece. The Dukes of the Archipelago. Adolf M. Hakkert, Amsterdam 1988, ISBN 90-256-0948-1.
VorgängerAmtNachfolger
––Herzog von Archipelagos
1207–1227
Angelo


Kategorien: Militärperson (Venedig) | Gestorben 1227 | Herzog (Archipelagos) | Kreuzfahrer (Vierter Kreuzzug) | Geboren im 12. Jahrhundert | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Marco Sanudo (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.