Marcel Grossmann - LinkFang.de





Marcel Grossmann


Marcel Grossmann (* 9. April 1878 in Budapest, Österreich-Ungarn; † 7. September 1936 in Zürich) war ein Schweizer Mathematiker und Professor an der ETH Zürich.

Leben

Er besuchte die Grundschulen in Basel, studierte dann Mathematik in Zürich und wurde Assistent bei Otto Wilhelm Fiedler. 1902 promovierte er bei Fiedler an der Universität Zürich mit einer Arbeit Über die metrischen Eigenschaften kollinearer Gebilde.[1] Von 1901 bis 1905 war er Lehrer in Frauenfeld und später in Basel. Im Jahr 1907 wurde er Professor für darstellende Geometrie und Geometrie der Lage an der ETH und blieb dies bis zum Jahr 1927. Grossmann war in den Jahren 1916/1917 Präsident der Schweizerischen Mathematischen Gesellschaft, die er 1910 mitbegründet hat.

Werk

Der Physiker Albert Einstein war ein Studienkollege und enger Freund Grossmanns. In Einsteins Dissertation von April 1905 findet sich eine Widmung für Marcel Grossmann. Einstein wandte sich immer wieder mit mathematischen Fragestellungen an ihn, und die beiden veröffentlichten auch einige Arbeiten zusammen, so z. B. 1913 den Entwurf einer verallgemeinerten Relativitätstheorie und einer Theorie der Gravitation, zu dem Einstein den physikalischen Teil und Grossmann den mathematischen Teil beisteuerte.[2]

Ehrungen

Seit 1975 treffen sich alle drei Jahre Physiker und Astronomen auf dem so genannten Marcel Grossmann Meeting, auf dem aktuelle Entwicklungen und Fortschritte in der theoretischen und experimentellen Allgemeinen Relativitätstheorie, der Gravitation und den relativistischen Feldtheorien vorgestellt und diskutiert werden.

Literatur

  • Johann Jakob Burckhardt: Großmann, Marcel Hans. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 7, Duncker & Humblot, Berlin 1966, ISBN 3-428-00188-5, S. 159 (Digitalisat ).
  • Pais, Abraham: Subtle is the lord: the science and life of Albert Einstein. Oxford University Press, Oxford 1982, ISBN 0-19-853907-X.
  • A. Einstein, M. Grossmann: Entwurf einer verallgemeinerten Relativitätstheorie und einer Theorie der Gravitation. In: Zeitschrift für Mathematik und Physik. 62, 1913, S. 225–261. English translate (PDF; 2,1 MB)
  • A. Einstein, M. Grossmann: Kovarianzeigenschaften der Feldgleichungen der auf die verallgemeinerte Relativitätstheorie gegründeten Gravitationstheorie. In: Zeitschrift für Mathematik und Physik. 63, 1914, S. 215-225. Bibcode: 1914ZMP....63..215E .
  • Graf-Grossmann, Claudia E., mit T. Sauer, Marcel Grossmann: Aus Liebe zur Mathematik, Römerhof-Verlag, Zürich, 2015, ISBN 978-3-905894-32-5
  • T. Sauer, Marcel Grossmann's contribution to the general theory of relativity, in: Proceedings of the 13th Marcel Grossmann meeting on Recent Developments in Theoretical and Experimental General Relativity, Astrophysics and Relativistic Field Theories, July 2012. Edited by Robert T. Jantzen, Kjell Rosquist, Remo Ruffini. World Scientific, 2015, pp. 456–503.(http://arxiv.org/abs/1312.4068 )

Weblinks

Anmerkungen

  1. Frauenfeld, Huber, 1902, Umfang 27 Seiten + 3 Blätter, Diss. Univ. Zürich
  2. B. G. Teubner, Leipzig und Berlin 1913


Kategorien: Person (Budapest) | Gestorben 1936 | Geboren 1878 | Mathematiker (20. Jahrhundert) | Schweizer | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Marcel Grossmann (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.