Marathi - LinkFang.de





Marathi


Marathi (मराठी)

Gesprochen in

Indien (Maharashtra und angrenzende Bundesstaaten)
Sprecher 68 Millionen als Muttersprache

  3 Millionen als Zweitsprache

Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von Indien, Bundesstaat Maharashtra
Sprachcodes
ISO 639-1:

mr

ISO 639-2:

mar

ISO 639-3:

mar

Marathi (मराठी marāṭhī [mə'ɾa:ʈʰi:]; auch Marathisch) gehört zum indoarischen Zweig der indoiranischen Untergruppe der indoeuropäischen Sprachen.

Es wird von mindestens 70 Millionen (2002) Menschen als Muttersprache gesprochen, die überwiegend in Indien leben. Es ist eine von 22 offiziell anerkannten Sprachen Indiens und gehört zur Gruppe der 20 meistgesprochenen Sprachen der Welt. Es wird in Devanagari geschrieben.

Marathi hat eine lange literarische Geschichte. Es ist die Sprache des indischen Bundesstaates Maharashtra und stammt wahrscheinlich (wie viele andere Sprachen Indiens) von Sanskrit ab. Es spaltete sich wahrscheinlich vor 1000 Jahren von den anderen Sprachen seiner Gruppe ab. Andere Namen der Sprache sind Maharashtri, Maharathi, Malhatee, Marthi und Muruthu.

Geographische Verteilung

Marathi wird hauptsächlich im indischen Bundesstaat Maharashtra gesprochen, aber auch in benachbarten Bundesstaaten. Der Ethnologue gibt an, dass Marathi ebenfalls in Israel und Mauritius gesprochen wird.

Amtssprachenstatus

Marathi ist eine offizielle Sprache in Indien.

Dialekte

Dialekte des Marathi sind Konkani, Ahirani, Manadeshi.

Grammatik

Marathi hat zum Teil den Lokativfall in der Substantivdeklination bewahrt:

Sanskrit
prabhaat: Dämmerung grha: Haus
prabhaate: in der Dämmerung grhe: im Haus
Marathi
pahaat: Dämmerung ghar: Haus
pahaate: in der Dämmerung ghari: im Haus

Schriftsystem

Marathi verwendet die Devanagari-Schrift.

Der älteste Beweis geschriebenen Marathis wurde auf einer tausend Jahre alten gigantischen Statue in der Stadt Shrawana-belagola im Süden Indiens gefunden. Die Inschrift handelt vom König Gangaraya, der das Unternehmen finanzierte, und seinem General Chamundaraya, der die Statue für den König errichtete.

Beispiele

Marathi hat eine lange literarische Tradition. In den letzten sieben Jahrhunderten entstand eine umfangreiche Literatur auf Marathi. Der heilige Dichter Dnyaneshwar wird als erster bedeutender Marathi-Autor betrachtet. Prominente zeitgenössische Autoren sind Purushottam Laxman Deshpande, Jaywant Dalawi, Vasant Purushottam Kale, Vyankatesh Digambar Madgulkar, Dattaram Maruti Mirasdar und Kiran Nagarkar.

Literatur

  • Masica, Colin P.: The Indo-Aryan Languages. Cambridge University Press, 1991.

Weblinks

 Wikipedia auf Marathi

Kategorien: Indoarische Sprachen | Einzelsprache

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Marathi (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.