Mar-Thoma-Kirche - LinkFang.de





Mar-Thoma-Kirche


Die Mar-Thoma-Kirche (offizieller Name: Malankara Mar Thoma Syrian Church) entstand, als sich zur Zeit der britischen Kolonialherrschaft in Indien reformatorische Ideen unter den Thomaschristen verbreiteten. Sie ist eine vormals altorientalische Kirche mit reformiertem westsyrischen Ritus in Glaubens- und Kommuniongemeinschaft mit der Anglikanischen Kirche. Kirchenoberhaupt ist der Metropolit Joseph Mar Thoma. Sie hat ungefähr 900.000 Mitglieder in 12 Diözesen, überwiegend in Kerala in Südindien.

Die Kirchenverfassung entspricht der der Anglikanischen Kirche. Die Bischöfe werden von einer Kirchenversammlung (Prathinidhi Mandalam) gewählt, in der zu zwei Dritteln Laien vertreten sind und von einer Episkopalsynode unter Leitung des Metropoliten ernannt. Die Kirchenversammlung ist die gesetzgebende Körperschaft, die Verwaltung untersteht einem Senat (Sabha Council), dem der Metropolit und der Generalvikar von Amts wegen und gewählte Vertreter der Kirchenversammlung angehören. Die Bischofssynode ernennt die Priester und kann neue Diözesen schaffen. Beschlüsse der Kirchenversammlung bedürfen der Zustimmung der Synode um Gesetzeskraft zu erlangen.

1952 spaltete sich die St. Thomas Evangelical Church of India, die noch stärker protestantisch orientiert ist, von der Mar-Thoma-Kirche ab.

Metropoliten

  • 1637–1670: Mar Thoma I.
  • 1670–1686: Mar Thoma II.
  • 1686–1688: Mar Thoma III.
  • 1688–1728: Mar Thoma IV.
  • 1728–1765: Mar Thoma V.
  • 1765–1808: Mar Thoma VI.
  • 1808–1809: Mar Thoma VII.
  • 1809–1816: Mar Thoma VIII.
  • 1816–1817: Mar Thoma IX.
  • 1816–1816: Pulikottil Mar Dionysius
  • 1816–1817: Mar Philoxenos II.
  • 1817–1825: Punnathra Geevargis Mar Dionysius
  • 1825–1852: Cheppattu Philipose Mar Dionysius
  • 1852–1877: Mathews Mar Athanasius
  • 1877–1893: Thomas Mar Athanasius
  • 1893–1910: Titus I. Mar Thoma
  • 1910–1943: Titus II. Mar Thoma
  • 1943–1947: Abraham Mar Thoma
  • 1947–1976: Juhanon Mar Thoma
  • 1976–1999: Alexander Mar Thoma
  • 1999–2007: Philipose Mar Chrysostom Mar Thoma
  • 2007–0000: Joseph Mar Thoma

Bistümer

Diözese Sitz Bischof Pfarreien
Adoor Indien Indien, Adoor Joseph Mar Barnabas 123
Chengannur-Mavelikara Indien Indien, Chengannur Zacharias Mar Theophilus 89
Chennai-Bangalore Indien Indien, Chennai Isaac Mar Philoxenos 179
Delhi Indien Indien, Neu-Delhi Abraham Mar Paulos 88
Kottayam-Kochi Indien Indien, Kottayam Euyakim Mar Coorilos 117
Kunnamkulam-Malabar Indien Indien, Calicut Isaac Mar Philoxenos 82
Malaysia-Australien-Singapur-Neuseeland Joseph Mar Barnabas 27
Mumbai Indien Indien, Mumbai Abraham Mar Paulos 74
Niranam-Maramon Indien Indien, Thiruvalla Joseph Mar Thoma 84
Nordamerika-Europa Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten, Merrick (New York) Geevarghese Mar Theodosius 86
Ranni-Nilackel Indien Indien, Ranni Geevarghese Mar Athanasius 132
Thiruvananthapuram-Kollam Indien Indien, Trivandrum Thomas Mar Timotheos 150

Weblinks


Kategorien: Christentum in Indien | Altorientalische Kirche | Anglikanismus | Thomaschristen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mar-Thoma-Kirche (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.