Mangonel - LinkFang.de





Mangonel


Die Mangonel war eine manövrierbare mittelalterliche Wurf- bzw. Katapultmaschine.

Name

Das Wort Mangonel kommt aus dem Altgriechischen manganon und bedeutet in etwa „Werkzeug/Maschine des Krieges“.[1].

Benutzung

Sie funktionierte wie ein einarmiges Torsionsgeschütz, was bedeutet, dass ihre Energie sich in den verdrehten Seilen im unteren Bereich der Maschine speicherte. Der Wurfarm wurde mittels einer Seilwinde nach hinten gezogen und gespannt. In die Geschossschale am Ende des Armes wurden meist kleinere Felsbrocken oder brennbare Materialien, wie heiße Tonkugeln, mit Griechischem Feuer gefüllte Gefäße, etc., gelegt. Der Aufbau ähnelt dem schon früher eingesetzten Onager („Wilder Esel“). Es gab sie sowohl mit Schleuderseil, als auch mit einem Löffel als Geschossschale. In Variationen wurde sie auch noch im Ersten Weltkrieg zum Werfen von Handgranaten genutzt.

Geschichte

Die Mangonel war im frühen Mittelalter als Katapult gebräuchlich. Sie war eine kleinere Artilleriewaffe, vor allem um weniger stark befestigte Siedlungen anzugreifen oder sie mit brennbaren Materialien in Brand zu stecken. Bei Angriffen auf eine Feste war sie vor allem wegen ihrer Manövrierbarkeit und ihrer (im Vergleich zum Trebuchet) hohen Mobilität gefragt. Allerdings war die Präzision des Geschosses kleiner als bei einem Tribok oder einer Balliste. Die Mangonel wurde seit der Erfindung des Schießpulvers seltener eingesetzt.

Literatur

  • Renaud Beffeyte: Les Machines de guerre au moyen âge. „Ouest-France“, Rennes 2000, ISBN 2-7373-2713-X.
  • Marin Brice: Burgen und Wehranlagen. Von der Antike bis Ende des 20. Jahrhunderts. Weltbild-Verlag, Augsburg 1991, ISBN 3-89350-351-X.
  • Peter Purton: The myth of the mangonel: Torsion artillery in the Middle Ages. In: Arms & Armour. Vol. 3, Nr. 1, ISSN 1741-6124 , 2006, S. 79–90, doi:10.1179/174962606X99155 .
  • David Stevenson: Der Erste Weltkrieg. 1914–1918. Artemis und Winkler, Düsseldorf 2006, ISBN 3-538-07214-0.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hegesippus 4, 20 und Augustinus Brief 8

Kategorien: Waffe (Mittelalter) | Katapult

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mangonel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.