Makulatur - LinkFang.de





Makulatur


Eine Makulatur (lat. maculatura „beflecktes Ding“, von macula „Fleck“) ist nutzlos gewordenes, in der Regel schon bedrucktes Papier (Altpapier).

Makulatur als Altpapier

Insbesondere im Druckwesen wird der Ausdruck Makulatur verwendet, um schadhafte oder fehlerhafte Papierbogen zu bezeichnen, die nicht mehr zum Drucken benutzt werden können.

Überholte Bücher und Akten, die im Laufe der Zeit an Aktualität verloren haben und damit wertlos geworden sind, sind auch Makulatur. In Bibliotheken und Museen wird Makulatur, also überholte und beschädigte Bücher oder Sammlungsgegenstände, in regelmäßigen Abständen zur Bereinigung des Bestandes aussortiert (Deakzession).

Im Mittelalter wurde das Papier oder Pergament nicht mehr benötigter Bücher häufig als Makulatur zur Verstärkung in Einbänden verwendet (Pergamentmakulatur). Dadurch sind nicht wenige Werke in die Gegenwart überliefert worden, die ansonsten verloren gegangen wären.

Makulatur in der Philatelie bezeichnet Druckbogen, die durch Druckfehler, Fehler des Papiers oder der Zähnung nicht mehr verausgabt werden können und vernichtet werden. Solche Stücke, die illegal in den Handel gelangen, werden von Philatelisten im Allgemeinen nicht beachtet.

Umgangssprachlich werden auch Verträge oder Gesetze, die nicht eingehalten oder umgesetzt werden, als Makulatur bezeichnet.

Makulatur beim Tapezieren

Beim Tapezieren bezeichnet Makulatur traditionell eine Untertapete aus Altpapier und Kleister, welche die Saugfähigkeit des Untergrundes reduzieren und Unebenheiten in der Wand ausgleichen sollte. Aus diesem Grund findet man heute beim Renovieren ab und zu noch alte Zeitungen. Heute verwendet man eher Rollenmakulatur aus Papier oder Flüssigmakulatur (Tiefgrund).

Makulatur in der Außenwerbung

Makulaturpapier oder auch Auskleidepapier werden unifarbig weiße Bögen genannt, die zum Abdecken von alten Plakaten auf z. B. Litfaßsäulen verwendet werden. Sie bestehen nicht aus Altpapier, sondern werden frisch hergestellt, da sie teilweise auch zur Unterfütterung von kleinen Plakaten verwendet werden. Wenn über das alte Plakat von der Größe DIN A 1 ein neues Plakat Größe DIN A 2 geklebt werden soll, wird vorher ein DIN-A-1-Bogen Makulaturpapier auf das alte Plakat geklebt und darauf dann das kleinere neue Plakat.

Literatur

  • Bernhard Schultz:Farbwarenkunde. Band 7, Friedrich Vieweg & Sohn, Braunschweig 1953.
  • K.W. Hild:Der Weggenosse für den praktischen Maler. Outlook Verlagsgesellschaft mbH, Bremen 2012, ISBN 978-3-8640-3778-8.

Weblinks

 Wiktionary: Makulatur – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikibooks: Heimwerkerhandbuch – Lern- und Lehrmaterialien

Kategorien: Philatelie | Altpapier

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Makulatur (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.