Makino (Klan) - LinkFang.de





Makino (Klan)


Die Makino (jap. 牧野氏, Makino-shi) waren eine Familie des japanischen Schwertadels (Buke) aus der Provinz Mikawa, die sich von Takechiuchi no Sukune ableitete. Mit einem Einkommen von 80.000 Koku gehörten die zuletzt in Kasama (Präfektur Ibaraki) mit einem Einkommen von 80.000 Koku und in Nagaoka (Präfektur Niigata) mit 74.000 Koku residierenden Makino zu den größeren Fudai-Daimyō der Edo-Zeit.

Genealogie

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mitsunari (光成)
1614–1637
 
Tadanari (忠成)
1635–1674
 
Tadatoki (忠辰)
1665–1722
 
 
(a) Hauptlinie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tadanari (忠成)
1581–1655
 
 
Yasunari (康成)
1617–1658
 
Yasumichi (康道)
1650–1720
 
Yasushige (康重)
1677–1723
 
 
(b) Nebenlinie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Narisada (成定)
1526–1567
 
Yasunari (康成)
1555–1609
 
 
 
 
 
 
 
Sadanari (定成)
1617–1658
 
Tadakiyo (忠清)
1620–1693
 
Tadataka (忠貴)
1662–1706
 
 
(c) Nebenlinie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Norinari (儀成)
1606–1660
 
Narisada (成貞)
1634–1712
 
Nariharu (成春)
1682–1707
 
Narinaka (成央)
1699–1719
 
 
(d) Nebenlinie
 
 
 
 
 

(a) Hauptlinie

Die Hauptlinie residierte zunächst 1590 in Ōgo (Provinz Kōzuke)[Anm. 1], dann ab 1616 in Nagamine (Echigo)[Anm. 2] und schließlich von 1618 bis 1868 in Nagaoka mit 74.000 Koku. Letzter Daimyo war

  • Tadakatsu (忠毅; 1859–1918), nach 1868 Vizegraf.

(b) Nebenlinie

Diese Nebenlinie residierte ab 1634 in Yoita (Echigo)[Anm. 3], von 1702 bis 1868 in Komoro (Shinano) mit 15.000 Koku. Nach 1868 Vizgegraf.

(c) Nebenlinie

Diese Nebenlinie residierte von 1634 bis 1868 in einem Festen Haus (jinya) in Mineyama (Echigo)[Anm. 4] mit 11.000 Koku. Ab 1868 Vizegraf.

(d) Nebenlinie

Diese Nebenlinie residierte ab 1683 in Sekiyado (Shimousa)[Anm. 5], ab 1705 in Yoshida (Mikawa), ab 1712 in Nobeoka (Hyūga) und schließlich von 1747 bis 1868 in Kasama (Hitachi) mit 80.000 Koku. Letzter Daimyo war

  • Sadakuni (貞邦; 1857–1916), ab 1868 Sadayasu (貞寧), Vizegraf.

Literatur

  • Edmond Papinot: Historical and Geographical Dictionary of Japan. Nachdruck der Ausgabe von 1910. Tuttle, 1972, ISBN 0-8048-0996-8.
  • Miura, Masayuki (Hrsg): Shiro to jinya. Tokoku-hen. Gakken, 2006. ISBN 978-4-05-604378-5.
  • Miyaji, Saichiro (Hrsg): Bakumatsu shoshu saigo-no hanshu-tachi. Higashinihon-hen. Jinbunsha, 1997. ISBN 978-4-7959-1905-1.

Anmerkungen

  1. Heute ein Stadtteil von Maebashi.
  2. Heute ein Stadtteil von Jōetsu.
  3. Heute ein Stadtteil von Nagaoka.
  4. Heute ein Stadtteil von Niigata.
  5. Heute ein Stadtteil von Noda.

Einzelnachweise


Kategorien: Buke (Adel)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Makino (Klan) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.