Majorero Canario - LinkFang.de





Majorero Canario


Majorero Canario
Nicht von der FCI anerkannt
Ursprung:

Spanien, Kanaren

Alternative Namen:

Perro Majorero, Bardino, Perro Bardino Majorero

Widerristhöhe:

Rüde 57–63 cm, Hündin 55–61 cm

Gewicht:

Rüde 30–45 kg, Hündin 25–35 kg

Liste der Haushunde

Der Majorero Canario ist eine spanische Hunderasse. Sie wird von der Real Sociedad Canina de España (RSCE) anerkannt, die Spanien in der Fédération Cynologique Internationale (FCI) repräsentiert. Die RSCE führt die Rasse in der Gruppe 1, Sektion 1, Standard-Nr. 402. Von der FCI selbst ist die Rasse nicht anerkannt. Außerdem wird die Rasse von der FAO im Domestic Animal Diversity Information System als Hunderasse Spaniens geführt. Dort ist der Name Perro Majorero als verbreitetster Name angegeben, und Bardino als weiterer Name aufgeführt.[1]

Herkunft und Geschichtliches

Der Majorero Canario ist eine sehr alte Hunderasse. Sein Name bedeutet so viel wie „Hund der Einheimischen“ (Majorero: Einwohner von Fuerteventura). Auch die Bezeichnung „Perro de Ganado“ bedeutet nichts anderes als Vieh-Hütehund. (Perro: Hund, ganado: Viehzucht). Ein „Perro de Ganado Majorero“ somit ein „Vieh-Hütehund auf Fuerteventura“ d.h. im Ursinn ein „Ziegen-Hütehund“.

Der Schriftsteller und Historiker José Viera y Clavijo beschreibt den Majorero Canario wie folgt:

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt er jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Er versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“

Beschreibung

Der Majorero Canario ist ein mittelgroßer und robust wirkender Hund. Die Widerristhöhe (Schulterhöhe) des Rüden wird im Standard mit 57 bis 63 cm angegeben, diejenige der Hündin mit 55 bis 61 cm. Bei beiden Geschlechtern besteht ein Toleranzspielraum von 2 cm nach oben oder unten. Als Gewicht werden beim Rüden 30 bis 45 kg, bei der Hündin 25 bis 35 kg verlangt.

Das Fell ist glatt- und kurzhaarig, die Fellfarbe ist tiefschwarz mit leichter beiger ins graue übergehender Stromung. Der Majorero Canario kann aufgrund der grünlichen Fellfärbung auch als Verdino bezeichnet werden (verde = grün). Ein weiteres Rassemerkmal sind einfache oder doppelte Afterkrallen an den Hinterpfoten.

Wesen

Der Majorero Canario ist ein ruhiger, ausgeglichener und wachsamer Hund. Als Hütehund besitzt er nur wenig Jagdtrieb. Anderen Haustieren gegenüber ist er meist aufgeschlossen und freundlich. Er ist kein Anfängerhund und benötigt, wie alle anderen Hunde auch, eine konsequente Erziehung.

Verwendung

Der Majorero Canario wird auf den Kanaren als Hüte-, Begleit-, Familien- und Wachhund eingesetzt.

Einzelnachweise

  1. Domestic Animal Diversity Information System der FAO

Weblinks

 Commons: Majorero Canario  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Europäische Hunderasse

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Majorero Canario (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.