Magdeburg-Altstadt - LinkFang.de





Altstadt (Magdeburg)

(Weitergeleitet von: Altstadt_(Magdeburg))

Altstadt
Stadtteil von Magdeburg
Basisdaten
Fläche: 3,7690 km²
Einwohner: 16.060
Bevölkerungsdichte: 4.261 Einwohner je km²
(Stand der Angaben: 31. Dez. 2015)
Koordinaten:
Ortsteile/Bezirke: Rathausviertel
Jakobstraße
Krökentorviertel/Breiter Weg
Bahnhofsviertel
Hasselbachplatzviertel
Sternviertel
Postleitzahl: 39104
Straßenbahnlinien: 1 2 4 5 6 8 9 10
Buslinien: 59 73

Altstadt ist ein Stadtteil von Magdeburg, der Wohngebiete, Handel und das sachsen-anhaltische Regierungsviertel umfasst. Auf einer Fläche von 3,769 km² leben 16.060 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2015).[1]

Geographie

Der Stadtteil Altstadt liegt im Zentrum Magdeburgs. Er wird im Norden von der Walther-Rathenau-Straße (B1), im Westen durch die Bahnanlagen und alte Festungsanlagen (Glacis), im Süden durch die Steuben-Allee und Erich-Weinert-Straße sowie im Osten durch die Stromelbe begrenzt. Angrenzende Stadtteile sind die Alte Neustadt (Norden), Stadtfeld Ost (Westen), Leipziger Straße (Südwesten), Buckau (Südosten) und auf der anderen Elbseite Werder (Osten). Die Altstadt kann man grob in Nord und Süd teilen, wobei beide Teile in Ost-West-Richtung von der Ernst-Reuter-Allee getrennt werden. Durch die Altstadt läuft in Nord-Süd-Richtung der Breite Weg.

Infrastruktur

Die Altstadt ist heute im nördlichen Teil von Plattenbauten und Geschäftshäusern geprägt, in der Mitte von Einkaufszentren und öffentlichen Einrichtungen. Im südlichen Teil der Altstadt vom Domplatz bis zur Steuben-Allee existiert ein großes Altbauviertel mit Gründerzeit-Häusern und Barock-Stil. Als besonders herausragend sind hier die Hegelstraße und der Hasselbachplatz zu nennen. Des Weiteren hat das Regierungsviertel mit Staatskanzlei, Landtag und Fraktionsgeschäftsstellen seinen Sitz am Domplatz. Ebenfalls am Domplatz ist die Grüne Zitadelle von Magdeburg zu finden, das letzte große Hundertwasserhaus, welches im Herbst 2005 eingeweiht wurde.

Alle neun Magdeburger Straßenbahnlinien (tagsüber), sowie alle fünf Nachtlinien führen entweder in Nord-Süd oder in Ost-West-Richtung durch die Altstadt, ebenso die meisten Buslinien. Vom Magdeburger Ring, der sogenannten „Tangente“ (B71) führen fünf Abfahrten ins Zentrum. Der Altstadtbereich weist fünf große Verkehrsmagistralen auf: zwei in Ost-West-Richtung und drei in Nord-Süd: In der Mitte verläuft von Norden nach Süden der Breite Weg, der im Nordteil eine Fußgängerzone ist. Westlich vom Breiten Weg verläuft die Otto-von-Guericke-Straße ebenfalls von Nord nach Süd. Beide Straßen beginnen am Universitätsplatz und münden am Hasselbachplatz. Östlich verläuft am Elbufer parallel das Schleinufer, welches das Zentrum vom Autoverkehr stark entlastet. In Ost-West-Richtung verläuft die Ernst-Reuter-Allee, welche die Altstadt in Nord und Süd teilt. Am nördlichen Rand begrenzt die Walther-Rathenau-Straße (B1) die Altstadt.

Wirtschaft

Die Innenstadt Magdeburgs wird von drei großen Einkaufszentren geprägt: dem Allee-Center, dem City-Carree und dem Ulrichshaus. Die Altstadt hat trotz der großen Einkaufszentren in den Außengebieten, am Stadtrand und der Autobahn eine inzwischen deutliche Anziehungskraft für das Einkaufen gewonnen. Die Wiederbelebung des Breiten Weges als ehemals bedeutende Pracht- und Einkaufsstraße hat seit 2000 zwar Fortschritte gemacht, diese wurden aber von der Ausweitung des Allee-Centers mit einem dritten Geschoss weitgehend konterkariert. Vom Universitätsplatz bis zum Hasselbachplatz ziehen sich dennoch über rund 2,2 Kilometer verschiedenste Geschäfte und Kaufhäuser, wobei auch ein gewisser Leerstand zu verzeichnen ist, insbesondere in der Nähe des Universitätsplatzes.

Kultur

Die Altstadt bietet ein breites Angebot an kulturellen Einrichtungen. Das Theater Magdeburg ist sowohl mit dem Opernhaus am Universitätsplatz wie dem Schauspielhaus am Friedensplatz präsent. In der Leiterstraße befindet sich das bekannte politische Kabarett „Zwickmühle“. Um den Hasselbachplatz herum hat sich seit dem Jahr 2000 eine vielfältige und große Kneipen- und Barszene entwickelt, die auch überregional Publikum anzieht. Inzwischen belebt sich auch die zentrale Gegend um den Domplatz mit dem Magdeburger Hundertwasser Haus, der Grünen Zitadelle, sowie einem kleinen Geschäfts- und Bürokomplex. Außerdem wurde die alte Hauptpost gegenüber dem Dom im Jahr 2007 zum Justizzentrum Magdeburg umgebaut. Am Willy-Brandt-Platz (Hauptbahnhof) befindet sich einer der beiden großen Kinokomplexe der Stadt. Die Kaserne Mark im Norden des Stadtteils dient als Veranstaltungszentrum für viele Kulturveranstaltungen.

Verschiedene Parks und parkähnliche Anlagen verleihen der Altstadt ein grünes Gesicht: Hegelpark, Fürstenwall, Klosterbergegarten (eigentlich schon außerhalb der Altstadt, gehört aber infrastrukturell dazu), Park an der Schellingstraße, das Glacis und die Künette (alte Stadtmaueranlagen Richtung Westen an den Hauptbahnhofs-Anlagen), Garten der Möllenvogtei, Hohepfortewall und Petriförder. Am Hohepfortewall wird die Festung Mark, ehemals nördliche Verteidigungsfestung der Stadt im 19. Jahrhundert, zu einem Kulturzentrum ausgebaut.

Sehenswürdigkeiten

Die im Stadtteil vorhandenen Kulturdenkmale sind im örtlichen Denkmalverzeichnis aufgeführt.

Besonders bemerkenswerte Anlagen sind:

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stadtteilkatalog des Amtes für Statistik

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Altstadt (Magdeburg) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.