Mad TV - LinkFang.de





Mad TV


Dieser Artikel behandelt das Computerspiel. Für die US-amerikanische Comedyserie siehe MADtv.
Mad TV
StudioRainbow Arts
PublisherRainbow Arts
Leitende EntwicklerRalph Stock
Erstveröffent-
lichung
1991
PlattformMS-DOS, Amiga
GenreWirtschaftssimulation
ThematikLeitung eines Fernsehsenders
SpielmodusSingleplayer
SteuerungMaus
Systemvor-
aussetzungen
IBM-kompatibler PC mit 3,5 oder 5,25 "-Diskettenlaufwerk [1]
Medium1 Diskette
SpracheDeutsch, Englisch

Mad TV ist eine Wirtschaftssimulation, entwickelt und veröffentlicht von Rainbow Arts Software GmbH im Jahre 1991. Das Spiel wurde für MS-DOS und Amiga umgesetzt und wurde von der Fachpresse positiv aufgenommen. Eine Version für den Atari ST war in Arbeit, wurde jedoch verworfen – allerdings kann man in der Anleitung noch Verweise auf diese finden.

Die Story

Der Spieler übernimmt die Rolle eines Programmdirektors und ist dafür zuständig, einen Fernsehsender zum Erfolg zu führen.

Zudem wird um die Anerkennung der hübschen Betty Botterbloom gekämpft, die im 13. Stockwerk des Hauses ein Büro besitzt. Betty ist anspruchsvoll und sieht bevorzugt Kultursendungen, die jedoch niedrige Einschaltquoten haben und daher nur geringe Werbeeinnahmen erzielen.

Der Spieler muss in dieser Wirtschaftssimulation neben der Verwaltung des Sendeplans auch Werbeverträge abschließen und Nachrichten einkaufen, kann eigene Serien und Shows produzieren und die Konkurrenz ausspionieren und sabotieren. Zur Bewertung der eigenen Arbeit stehen Statistiken über Einschaltquoten und Image zur Verfügung. Der Senderchef beobachtet das Geschehen ständig und kann den Spieler bei magerem Erfolg im wahrsten Sinne des Wortes rauswerfen, was das Ende des Spiels zur Folge hat.

Entwicklungsgeschichte

Kurz nach der Veröffentlichung sollte eine Data-Disk erscheinen, die mehr Filme, Serien und Shows enthalten sollte. Die Entwicklung wurde jedoch eingestellt.

Nachfolger

1994 veröffentlichte Ikarion mit Mad News einen von Mad-TV-Erfinder Ralph Stock entwickelten inoffiziellen Nachfolger. Im Intro wird die weitere Geschichte der Hauptfigur erzählt und erklärt, warum er nun im Tageszeitungsgeschäft tätig ist.

1996 lieferte Greenwood Entertainment mit Mad TV 2 den einzigen offiziellen Nachfolger. 2001 wurden sowohl Mad TV[2] als auch Mad TV 2 als Freeware veröffentlicht.[3]

Im Rahmen der gamescom kündigte Kalypso Media mit M.U.D. TV den inoffiziellen Nachfolger zu Mad TV an. Das Spiel ist im Februar 2010 erschienen.

Bewertungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Matthias Siegk: Testbericht von der ASM . In: ASM 11/91. kultboy.de. 1. November 1991. Abgerufen am 24. November 2011.
  2. Panagiotis Kolokythas: Mad TV . PC Welt. 11. Oktober 2001. Abgerufen am 28. Juni 2014: „Im Fernsehen läuft nichts gescheites? Die Serien sind öde, die Spielfilme laufen in der vierten Wiederholung und die Game Shows gehen ihnen auf den Geist? Dann machen Sie doch einfach ihren Computer an und managen Sie ihren eigenen Fernsehsender. Möglich wird das durch den Spiele-Klassiker "Mad TV" den es nun gratis zum Download gibt.
  3. Aktuelle News zu Mad TV2 von Greenwood Entertainment . Greenwood Entertainment. 2. November 2001. Archiviert vom Original am 27. März 2002. Abgerufen am 24. November 2011: „Der Klassiker Mad TV2 wurde zum Download unter www.gamesdesk.net freigegeben!
  4. Carsten Borgmeier: Mad TV . In: Amiga Joker. kultboy.de. 1. Januar 1992. Abgerufen am 24. November 2011.

Kategorien: Wirtschaftssimulation | Computerspiel 1991 | Freeware-Spiel | DOS-Spiel | Amiga-Spiel | USK ohne Einstufung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mad TV (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.