Mūsā ibn Nusair - LinkFang.de





Mūsā ibn Nusair


Mūsā ibn Nusair (arabisch موسى بن نصير, DMG Mūsā ibn Nuṣair, * 640; † 715) war ein arabischer Heerführer und Statthalter in Ifrīqīya (703-714).

Mūsā ibn Nuṣair war zunächst in der Verwaltung von Basra tätig, wurde aber der Veruntreuung öffentlicher Gelder angeklagt. Er floh nach Ägypten, wo ein Bruder des Kalifen ‘Abd al-Malik Fürsprache für Mūsā einlegte. Er wurde nun sogar 703 zum Statthalter in Ifrīqīya ernannt und mit der Unterwerfung des Maghreb betraut. Zunächst unterstand er als Statthalter von Ifrīqīya noch dem Statthalter in Ägypten. Erst 705 erreichte Mūsā ibn Nuṣair die Eigenständigkeit der Provinz Ifrīqīya und die direkte Unterstellung unter die Kalifen.

Ihm gelang bis 709 die Unterwerfung des gesamten Maghreb. Da die Berber schnell zum Islam übertraten, begann schon Mūsā ibn Nuṣair Berber als Hilfstruppen für seine Feldzüge einzustellen.

Im Juli 710 unternahm Ṭarifa einen ersten erfolgreichen Raubzug ins Westgotenreich. Daraufhin entsandte Mūsā 711 Ṭāriq ibn Ziyād, den Gouverneur von Tanger, zu einem Feldzug gegen das Westgotenreich in Spanien. Entgegen Mūsās Befehlen besiegte dieser die Westgoten in der Schlacht am Guadalete und eroberte ihre Hauptstadt Toledo.

Erst im Juni 712 konnte Mūsā mit einem vorwiegend aus Arabern bestehenden Heer (18000 Mann) in Spanien landen und Medina-Sidonia, Carmona und Sevilla erobern. Zwar wurde Ṭāriq beim Treffen in Talavera wegen Befehlsmissachtung bestraft, doch führten beide die Unterwerfung der Westgoten weiter. Als sie 714 Saragossa und Navarra unterworfen hatten und über die Pyrenäen nach Septimanien vorstoßen wollten, wurden sie von Kalif al-Walīd nach Damaskus beordert. Bevor er das Land verließ, setzte Mūsā seinen Sohn ‘Abd al-‘Azīz als Statthalter in Andalusien ein. Weitere Söhne wurden als Statthalter in Tanger/ Marokko und Ifrīqīya eingesetzt.

Literatur

  • Stephan und Nandy Ronart: Lexikon der Arabischen Welt. Artemis, Zürich 1972, ISBN 3-7608-0138-2.
VorgängerAmtNachfolger
-Statthalter von Al-Andalus
712–714
Abd al-Aziz


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mūsā ibn Nusair (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.