München leuchtet - LinkFang.de





München leuchtet


Die Medaille München leuchtet (eigentlich München leuchtet – Den Freundinnen und Freunden Münchens) ist eine offizielle Ehrung für besondere Verdienste um München, verliehen durch die bayerische Landeshauptstadt München.

Die Medaille wird seit 1961 in Gold, Silber oder Bronze an Persönlichkeiten, Politiker, ehrenamtliche Helfer und andere besonders verdiente Münchener verliehen. Ehrenamtliche und berufsmäßige Stadtratsmitglieder, Vorsitzende und Mitglieder von Bezirksausschüssen, des Seniorenbeirats und des Ausländerbeirats sowie Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, Schulweghelfer und Vorsitzende der Berufsschulbeiräte, der Elternbeiräte an Volks- und Sonderschulen, Realschulen und Gymnasien erhalten die Auszeichnung nach einer bestimmten Anzahl von Dienstjahren.[1]

Im Januar 2009 wurde die Medaille München leuchtet erstmals und ausnahmsweise in „Blech“ (an das Ensemble Blechschaden) verliehen. Diese Ausführung stelle jedoch nach Aussage von Oberbürgermeister Christian Ude, der die Auszeichnung überreichte, keinesfalls eine weitere Abstufung in der Wertigkeit dar, sondern geschah aufgrund der besonderen Berücksichtigung des künstlerischen Selbstverständnisses des betreffenden Ensembles.[2]

Der Ausspruch München leuchtet geht auf Thomas Manns Novelle Gladius Dei zurück. In ihr kommt der Satz München leuchtete. im Kontext einer ironischen Auseinandersetzung mit der Kunststadt München vor. Der Ausspruch München leuchtet dagegen, der mittlerweile auch in Reportagen und in der Werbung verwendet wird, bringt – ohne ironischen Unterton – Stolz auf die Stadt München zum Ausdruck.

Preisträger (Auswahl)

Anmerkungen

  1. http://www.muenchen.de/Rathaus/dir/ehrungen/mleuchtet/39303/
  2. http://www.muenchen.de/Rathaus/dir/ehrungen/mleuchtet/298289/blechschaden.html
  3. Wähler sollen über Olympia abstimmen. In: www.sueddeutsche.de. 27. September 2011, abgerufen am 28. September 2011 (Online-Artikel der Süddeutschen Zeitung).
  4. Medaille „München leuchtet“ für Erich Scheibmayr, in: Rathaus Umschau (München), 10. Dezember 2008, S. 4

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/München leuchtet (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.