Müden (Mosel) - LinkFang.de





Müden (Mosel)


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Cochem-ZellVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verbandsgemeinde: Cochem
Höhe: 90 m ü. NHN
Fläche: 7,5 km²
Einwohner: 661 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 88 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56254
Vorwahl: 02672
Kfz-Kennzeichen: COC, ZEL
Gemeindeschlüssel: 07 1 35 066
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Ravenéstraße 61
56812 Cochem
Webpräsenz: www.mueden-mosel.de
Ortsbürgermeister: Franz-Josef Thönnes
}

Müden (Mosel) (mundartlich: Miere) ist eine Ortsgemeinde an der Mosel im Landkreis Cochem-Zell in Rheinland-Pfalz. Sie gehört seit 1. Juli 2014 der Verbandsgemeinde Cochem an. Müden ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort.[2]

Geographie

Müden liegt innerhalb der Weinlandschaft auf der Sonnenseite des Moseltales. Begrenzt wird es im Norden von der Eifel und im Süden von der Mosel sowie dem Hunsrück. Der Wein, die zur Großschifffahrtsstraße ausgebaute Mosel und die Nähe zur mittelalterlichen Burg Eltz geben dem Ort ein besonderes Gepräge. Zu Müden gehört auch der Ortsteil Müdenerberg mit Sportplatz, Grüngutplatz sowie einer Kapelle.

Nachbargemeinden, sind Treis-Karden im Westen, Wierschem im Norden, Moselkern und Burgen im Osten und Lütz im Süden.

Geschichte

Eine römische Siedlung (Modinum) keltischen Ursprungs ist durch zahlreiche Funde belegt. Der Ort wurde erstmals um das Jahr 585 urkundlich erwähnt.[3] Mit der Besetzung des linken Rheinufers 1794 durch französische Revolutionstruppen endete die jahrhundertelange Herrschaft Kurtriers. Unter der französischen Verwaltung gehörte Müden von 1798 bis 1814 zum Kanton Münstermaifeld. 1815 wurde der Ort auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet. Nach dem Einmarsch der US-Amerikaner in Müden am Ende des Zweiten Weltkriegs gehörte es zur Französischen Besatzungszone. Seit 1946 ist der Ort Teil des damals neu gebildeten Landes Rheinland-Pfalz.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Müden besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.[4]

Bürgermeister

Franz-Josef Thönnes hat die Ortsbürgermeisterwahl 2014 am 25. Mai mit 79,70 % der Stimmen gewonnen.

Gemeindepartnerschaft

Partnergemeinden sind Müden (Aller) und Müden (Örtze).

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Sport

Die Fußballmannschaft des SV Grün-Weiß Müden 1971 e. V. bildet mit dem FSV „Eltz“ Moselkern die Spielgemeinschaft SG Müden/Moselkern, die in der Saison 2015/16 in der Bezirksliga Mitte spielt. Die Heimspiele werden während der Hinrunde auf dem Sportplatz in Moselkern und während der Rückrunde auf dem Müdener Sportplatz ausgetragen.[5]

Bildung

Die Müdener Grundschule(Josef-Görres-Schule) wird sowohl von Kindern aus Müden als auch aus Moselkern besucht. Weiterführende Schulen befinden sich in Treis-Karden, Cochem, Münstermaifeld und Koblenz.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Müden liegt an der Moselstrecke und wird tagsüber mindestens stündlich von einer Regionalbahn angefahren. Der nächstgelegene Bahnhof mit Fernverkehr ist der Bahnhof Koblenz Hbf. Zudem liegt Müden an der Bundesstraße 416.

Wirtschaft

In Müden gibt es mehrere Handwerksbetriebe, unter anderem einen Dachdecker, Malermeister, Hochbaubetrieb sowie eine Friseurstube und eine Bäckerei. Auch eine Tankstelle befindet sich im Ort. Dennoch müssen die meisten Einwohner Müdens zwischen ihrem Heimatort und dem Arbeitsplatz pendeln.

Nahe der Gemeinde steht ein Wasserkraftwerk der RWE Power AG.

Weinbau

Zahlreiche Winzer bauen in Müden Wein im Haupt- oder Nebenerwerb an. Im Bereich der Gemeinde befinden sich die Weinlagen St. Castorhöhle und Funkenberg.

Tourismus

In Müden gibt es mehrere Hotels und Gasthäuser. Jährlich findet am ersten Wochenende im August die Junggesellenkirmes statt. Seit 2010 liegt Müden an der Strecke des Raderlebnistages Happy Mosel. Müden dient außerdem als Ausgangspunkt für eine Wanderung auf dem Buchsbaumwanderpfad, einem Teilstück des Fernwanderweges Moselsteig, mit dem größten Buchsbaumvorkommen nördlich der Alpen.[6]

Persönlichkeiten

Stammhäuser der Familien von Johannes Müller und Joseph Görres befinden sich noch heute im Ort. Friedrich Erxleben war Pfarrer der Gemeinde. Dort wurde er im Jahr 1949 von Bundespräsident Theodor Heuss sowie Carl Zuckmayer besucht und nach seinem Tod beigesetzt.[7]

Der ehemalige rheinland-pfälzische Minister für Weinbau, Landwirtschaft und Forsten Werner Langen wurde in Müden geboren und war lange Zeit im Müdener Gemeinderat tätig. Heute ist er Abgeordneter des Europäischen Parlaments.

Weblinks

 Commons: Müden (Mosel)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2014 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Festschrift „1400 Jahre Müden/Mosel“
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen
  5. http://sg-moselkern-mueden.de
  6. http://minipreise-im-vrm.de/pdf/Buchsbaum_Wanderpfad.pdf
  7. http://mahnmal-koblenz.de/index.php/dauerausstellung/kurzbiografien/297-friedrich-erxleben-pfarrer-und-mitglied-des-solf-kreises-aus-koblenz-pfarrer-in-muedenmosel.html?98a1dd32f231e7a361ab189a66ee83a4=b504e763415d93cc6e66ec52a844422a

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Müden (Mosel) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.