Möggers - LinkFang.de





Möggers


Möggers
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Vorarlberg
Politischer Bezirk: Bregenz
Kfz-Kennzeichen: B
Fläche: 11,43 km²
 :
Höhe: 948 m ü. A.
Einwohner: 505 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 44 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6900
Vorwahl: 05573
Gemeindekennziffer: 8 02 29
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Weienried 80
6900 Möggers
Website: www.moeggers.at
Politik
Bürgermeister: Georg Bantel
Gemeindevertretung: (2015)
(12 Mitglieder)
12
12 
Lage der Gemeinde Möggers im Bezirk Bregenz
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Möggers ist eine Gemeinde im Bezirk Bregenz in Vorarlberg mit 505 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016 ).

Die Gemeinde befindet sich in der Region Leiblachtal und grenzt im Osten und Nordosten an das deutsche Westallgäu (Landkreis Lindau). Der Nachbarort Scheidegg ist nur wenige Kilometer entfernt. Beim Blick in den Westen kann man, von der richtigen Stelle aus, die deutsche Stadt Lindau und den Bodensee überblicken.

Geschichte

Im Jahre 1591 wurde Möggers zum ersten Mal urkundlich erwähnt. In der Urkunde ist vom „Hof zem oggers der Herren von Weiler“ die Rede. Weiler könnte hier zwar Ort bedeuten, meint aber aller Wahrscheinlichkeit nach den Ort Weiler im Allgäu.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung

Politik

Die Gemeindevertretung besteht aus 12 Mitgliedern, die alle der Gemeindevertretungsliste Möggers (einzige Liste, die bei der Gemeindevertretungswahl 2015 kandidierte) angehören. Bürgermeister ist Georg Bantel.

Wappen

Das Gemeindewappen entstand im Jahre 1969 nach einem Entwurf des Schrunser Künstlers und Heraldikers Konrad Honold.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Möggers

Wirtschaft und Infrastruktur

Am Ort gab es im Jahr 2003 vier Betriebe der gewerblichen Wirtschaft mit 19 Beschäftigten. Lohnsteuerpflichtige Erwerbstätige gab es 236. Landwirtschaft spielt eine wichtige Rolle. Der Anteil der landwirtschaftlichen Flächen an der Gesamtfläche liegt bei 50,5 Prozent. Am Ort gibt es (Stand Januar 2003) 49 Schüler. In Möggers gibt es zudem einen Kindergarten.

Weblinks

 Commons: Möggers  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Möggers (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.