Märkische Allgemeine - LinkFang.de





Märkische Allgemeine


Märkische Allgemeine
Beschreibung deutsche Tageszeitung
Verlag Märkische Verlags- und Druckgesellschaft
Erstausgabe 18. April 1946
Erscheinungsweise Montag bis Samstag
Verkaufte Auflage
(IVW 1/2016, Mo–Sa)
114.212 Exemplare
Chefredakteur Thoralf Cleven
Weblink www.MAZ-online.de

Die Märkische Allgemeine (kurz: MAZ) wird als unabhängige Tageszeitung von der Märkischen Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH (MVD) mit Sitz in Potsdam herausgegeben. Das Vertriebsgebiet entspricht der Westhälfte des Landes Brandenburg.

Die Märkische Allgemeine erscheint täglich (Montag bis Sonnabend) mit 15 Regionalausgaben, von denen die Potsdamer Tageszeitung mit 23.734 Exemplaren die größte verkaufte Teilauflage hat.[1] Die verkaufte Auflage aller 15 Lokalausgaben beträgt 114.212 Exemplaren, ein Minus von 45,8 Prozent seit 1998.[2] Das Blatt wird täglich von 399.000 Menschen gelesen (MA 2010) und ist damit die reichweitenstärkste Abonnementzeitung im Land Brandenburg.

Die MVD befindet sich seit 1. Januar 2012 im Besitz der Mediengruppe Madsack (Hannover).[3]

Die MVD bzw. die MAZ wechselten im Frühjahr 2012 sowohl Geschäftsführer als auch Chefredakteur aus. Neuer Chefredakteur ist Thoralf Cleven.[4]

Auflage

Die Märkische Allgemeine hat in den vergangenen Jahren erheblich an Auflage eingebüßt. Die verkaufte Auflage ist seit 1998 um 45,8 Prozent gesunken.[5] Sie beträgt gegenwärtig 114.212 Exemplare.[6] Das entspricht einem Rückgang von 96.626 Stück. Der Anteil der Abonnements an der verkauften Auflage liegt bei 92,9 Prozent.

Entwicklung der verkauften Auflage[7] <timeline> ImageSize = width:350 height:270 PlotArea = left:50 bottom:20 width:300 height:250 TimeAxis = orientation:horizontal AlignBars = early Colors =

 id:hellgrau value:gray(0.9)
 id:graygrid value:gray(0.5)
 id:farbe value:Blue

DateFormat = yyyy Period = from:1997 till:2017 ScaleMajor = unit:year increment:2 start:1998

BarData =

 bar:15 text:""
 
 
 
 
 
 bar:9 text:225000
 bar:8 text:200000
 bar:7 text:175000
 bar:6 text:150000
 bar:5 text:125000
 bar:4 text:100000
 bar:3 text:75000
 bar:2 text:50000
 bar:1 text:25000

PlotData =

 color:hellgrau width:0.1
 Bar:15 from:start till:end
 Bar:9 from:start till:end
 Bar:8 from:start till:end
 Bar:7 from:start till:end
 Bar:6 from:start till:end
 Bar:5 from:start till:end
 Bar:4 from:start till:end
 Bar:3 from:start till:end
 Bar:2 from:start till:end
 Bar:1 from:start till:end

LineData =

 layer:front frompos:21 color:farbe width:10
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 at:1998 tillpos:231.838
 at:1999 tillpos:226.729
 at:2000 tillpos:221.474
 at:2001 tillpos:216.991
 at:2002 tillpos:210.723
 at:2003 tillpos:204.478
 at:2004 tillpos:197.331
 at:2005 tillpos:191.421
 at:2006 tillpos:182.836
 at:2007 tillpos:176.634
 at:2008 tillpos:170.88
 at:2009 tillpos:166.726
 at:2010 tillpos:162.475
 at:2011 tillpos:157.372
 at:2012 tillpos:153.313
 at:2013 tillpos:149.036
 at:2014 tillpos:142.743
 at:2015 tillpos:136.341
 
 
 
 
 

TextData =

 pos:(0,28) tabs:(46-right)
 text:"^0"
 pos:(0,270) tabs:(50-right)
 text:"^Exemplare"

</timeline>

Chronik

  • 1890: Gründung der Märkischen Volksstimme als SPD-Zeitung in Frankfurt/Oder.
  • 1933: Verbot durch das NS-Regime.
  • 18. April 1946: Aus der Fusion der Parteizeitungen Volkswille (KPD) und Der Märker (SPD) entsteht in Potsdam die Märkische Volksstimme (MV) als Organ der SED
  • 1952–89: Die Märkische Volksstimme erscheint als Organ der SED-Bezirksleitung für den Bezirk Potsdam.
  • 1989/90: mit der Wende in der DDR wird die MV nach und nach unabhängig von der SED. Sie wird durch die Treuhand zum Verkauf ausgeschrieben.
  • August 1990: Gründung der Märkischen Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam aus den Volkseigenen Betrieben (VEB) Verlag Märkische Volksstimme und Bezirksdruckerei Märkische Volksstimme.
  • 3. Oktober 1990: Umbenennung der Märkischen Volksstimme in Märkische Allgemeine.
  • April 1991: Entscheidung der Treuhand zum Verkauf der MVD GmbH an die Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH.
  • 24. Mai 1994: Einweihung des neuen Druckzentrums
  • 1991–2005 Herausgeber: Alexander Gauland
  • 27. September 2000: Einweihung eines Erweiterungsbaus der Druckerei und einer neuen Rotationsdruckanlage.
  • Oktober 2001: Start der Internetaktivitäten
  • 11. November 2011: Verkauf an die Mediengruppe Madsack, Hannover zum 1. Januar 2012

Weblinks

Einzelnachweise

  1. laut IVW, erstes Quartal 2016, Mo–Sa (Details und Quartalsvergleich auf ivw.eu )
  2. laut IVW, erstes Quartal 2016, Mo–Sa (Details und Quartalsvergleich auf ivw.eu )
  3. maerkische.de: Die Märkische Allgemeine hat einen neuen Eigentümer (Memento vom 13. November 2011 im Internet Archive), abgerufen am 11. November 2011
  4. Madsack-Mann: Cleven wird Chefredakteur der "Märkischen Allgemeinen". In: Kress Mediendienst. 16. April 2012, abgerufen am 30. Dezember 2012.
  5. laut IVW, (Details auf ivw.eu )
  6. laut IVW, erstes Quartal 2016, Mo–Sa (Details und Quartalsvergleich auf ivw.eu )
  7. laut IVW, jeweils viertes Quartal (Details auf ivw.eu )

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Märkische Allgemeine (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.