Lugal-Zagesi - LinkFang.de





Lugal-Zagesi


Lugal-Zagesi bzw. Lugalzagesi (genauer lugal-zag-ge4-si) war von etwa 2375–2347 v. Chr. sumerischer König von Umma. Ursprünglich akkadischer Herkunft, war er – wie bereits sein Vater BubuEkstatikpriester der Nisaba in Umma gewesen, bis er den Thron usurpierte. Genealogisch war er mit seinen Vorgängern nicht verwandt und führt mehrere Herrschertitel: „Ich bin König von Uruk und Sumer – Reinigungspriester des An in Uruk – AltEnsi des Enlil in Nippur – Großwesir des Suen von Ur – Statthalter des Utu in Larsa.“

Lugal-zagesi zerstörte zunächst Lagaš und seine Tempel. Diese Stadt war seit Generationen immer wieder in kriegerische Gebietsstreitigkeiten um Gu-Edena verwickelt. Urukagina aus Lagaš sprach nach den Verwüstungen eine Fluchformel über Lugal-zagesi: „Dieses Vergehen, was Lugal-zagesi, der En-Si von Umma, begangen hat, möge seine Göttin Nisaba auf ihrem Nacken tragen.“ Danach eroberte er Uruk, Adab und Eridu, was Lugal-zagesi als erster sumerischer König zu einem besonderen Siegesspruch nutzte und die gesamte Region nannte, die ihm unterstellt war: „Vom Unteren Meer entlang dem Euphrat und Tigris bis zum Oberen Meer ließ En-Lil alle Länder geradewegs zu Lugal-zagesi gehen.“

Die inschriftlichen Erwähnungen in diesem Zusammenhang stellen den ältesten schriftlichen Beleg für den Transport des Zedernholzes aus dem Amanus-Gebirge dar. Nachweislich erstreckte sich das sumerische Königreich zu dieser Zeit jedoch nicht bis zum Mittelmeer. Lugal-zagesi verwendete auch die Vasallen- und Handelsstaaten für die Formulierung. Erst unter Sargon von Akkad sollten auch diese Staaten kurzfristig direkt in das sumerisch-akkadische Reich fallen.

Zum ersten Mal ist für Lugal-Zagesi die Selbstbezeichnung „Hirte des Volkes“ belegt. In seiner Inschrift verkündete er seinen Willen, das Land als „Hirte“ (Sipa) leiten zu wollen: Die Länder sollen Sicherheit genießen, die Bevölkerung solle „zahlreich wie das Kraut“ werden. Diese Selbstbezeichnung kommt danach noch bei vielen Königen, insbesondere bei Hammurapi vor und hat sogar Eingang in das Alte Testament gefunden. Um 2347 v. Chr. drang Sargon von Akkad mit Heeresmacht in Sumer ein, besiegte in „34 Schlachten“ Lugal-zagesi und die mit ihm verbündeten „fünfzig Ensis“. Lugal-zagesi, der König von Uruk, wurde gefangen und mit dem Hals in einer Nackengabel vor dem Enlil-Tempel in Nippur zur Schau gestellt und anschließend hingerichtet. Damit erfüllte sich auch die Fluchformel des Urukagina.

Literatur


Kategorien: Geboren im 24. Jahrhundert v. Chr. | Gestorben im 24. Jahrhundert v. Chr. | König (Umma) | König (Uruk) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Lugal-Zagesi (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.