Luftpumpe - LinkFang.de





Luftpumpe


Dieser Artikel beschreibt das technische Gerät Luftpumpe. Für das gleichnamige Sternbild, siehe Luftpumpe (Sternbild)

Eine Luftpumpe ist ein Gerät zum Abpumpen von Luft aus einem geschlossenen Behälter, wobei sich der Innendruck senkt, oder zum Befüllen eines geschlossenen Behälters mit Luft, wobei sich der Innendruck erhöht.

Die Hand-Luftpumpe, z.B. zum Befüllen von Fahrradschläuchen, ist eine Kolbenpumpe. Sie besteht aus einem Zylinder und einem darin beweglichen Kolben, der über eine Stange mit Handgriff bewegt wird. Der Kolben dichtet nur beim Verdichten und Einschieben in den Behälter gegen die Zylinderwand ab, beim Rückhub jedoch nicht, so dass von außen eine neue Füllung in den Zylinder gelangen kann, während die Rückströmung aus dem Behälter in den Pumpenzylinder durch ein Ventil verhindert wird, das sich entweder am Behälter (Fahrradschlauch) oder am unteren Ende des Pumpenzylinders (Luftpumpe für Bälle) befindet.

Eine maschinell betriebene Luftpumpe bezeichnet man als Vakuumpumpe, Verdichter oder Kompressor.

Geschichte

Ursprünglich und noch bis ins 19. Jahrhundert bezeichnete das Wort Luftpumpe primär eine Pumpe, mit der man Luft aus einem geschlossenen Behälter abpumpen und so ein annäherndes Vakuum erzeugen konnte.[1] Die Kolbenvakuumluftpumpe wurde im Jahre 1649 durch Otto von Guericke erfunden, der Bürgermeister zu Magdeburg war und für seine Experimente zum Luftdruck mit den Magdeburger Halbkugeln berühmt wurde. Robert Boyle verbesserte 1659 die Luftpumpe zusammen mit Robert Hooke. Durch die Luftpumpe wurden sehr wichtige physikalische Erkenntnisse gewonnen, darunter der Beweis der Existenz des Vakuums, das Gesetz von Boyle-Mariotte über Gase, dass Schall sich im Vakuum nicht ausbreiten kann, und dass im freien Fall alle Körper mit derselben Geschwindigkeit zu Boden fallen, wenn man den Luftwiderstand vernachlässigen kann.

Der Einsatz von Luftpumpen zum Befüllen von elastischen, luftdichten Behältern wie Bällen und Luftreifen mit komprimierter Luft erlangte erst später eine praktische Bedeutung. Der erste Fahrradluftreifen wurde im Jahre 1888 von John Boyd Dunlop entwickelt.

Fahrradpumpe

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Eine Fahrradpumpe dient speziell dem Befüllen von Fahrradbereifung mit Luft. Grundlegend kann in Hand-, Fuß- und Standpumpen unterschieden werden. Mit Handpumpen lassen sich Reifen auf circa 5 bar Druck aufpumpen, qualitativ hochwertige Standpumpen erreichen mehr als 12 bar. Der Reifendruck eines Fahrrads liegt deutlich über dem eines Autoreifens.

Da verschiedene Fahrradventile auf dem Markt sind, muss darauf geachtet werden, dass die Luftpumpe kompatibel ist. Einige Produkte verfügen jedoch über mehrere Anschlüsse oder können mit einem Adapter bestückt werden.

Das angebotene Druckniveau von Kompressoren an Tankstellen ist für Alltagsräder mehr als ausreichend, mit Adaptern oder Autoventilen gut nutzbar. Nicht ausreichend ist der Druck hingegen für die sehr dünnen Hochdruck-Fahrradreifen.

Sicherheit

In einer Standluftpumpe, die auch Dunlop-Schlauchventile aufpumpen kann, wirken wesentlich höhere Kräfte als bei Handluftpumpen, mit denen meist nur Dunlopventil-Blitzventile aufgepumpt werden können. Bei minderwertigen Standluftpumpen kann dies zum Bruch des Griffes in der Mitte führen, wonach dann die Kolbenstange zum gefährlichen Geschoss werden kann.

Eine andere Fehlerquelle ist der Fuß der Standluftpumpen, der bei einigen ebenso ein gesondertes Bauteil mit zu kurzem Sockel darstellt, der nur mit einem Industriekleber mit dem Zylinder verbunden ist.

Literatur

  • Michael Gressmann, Franz Beck, Rüdiger Bellersheim: Fachkunde Fahrradtechnik. 1. Auflage. Verlag Europa Lehrmittel, Haan-Gruiten 2006, ISBN 3-8085-2291-7.
  • Fritz Winkler, Siegfried Rauch: Fahrradtechnik Instandsetzung, Konstruktion, Fertigung. 10. Auflage. BVA Bielefelder Verlagsanstalt, Bielefeld 1999, ISBN 3-87073-131-1.

Siehe auch

 Wiktionary: Luftpumpe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Luftpumpe  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Siehe etwa Brockhaus 1809 Luftpumpe

Kategorien: Gastechnik | Fahrradtechnik | Kolbenpumpe

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Luftpumpe (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.